VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Maia oder Als Miss Minton ihr Korsett in den Amazonas warf

Gekürzte Lesung mit Sandra Schwittau

Ab 10 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,95 [D]* inkl. MwSt.
€ 16,80 [A]* | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD (gek.) ISBN: 978-3-89940-474-6

Erschienen:  10.03.2005
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download (gek.)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

London, 1910: Das Waisenmädchen Maia wird zu ihren letzten lebenden Verwandten nach Brasilien geschickt. Gemeinsam mit Miss Minton - einer mit viel trockenem Humor ausgestatteten Gouvernante - reist sie voller Vorfreude in das unbekannte Land. Doch ihre Ankunft ist ernüchternd: Die Verwandten sind allein an Maias Vermögen interessiert und ihr "Haus des Friedens" ist eine Mischung aus Gefängnis und Krankenhaus. Zum Glück trifft Maia den gleichaltrigen Finn, denn mit ihm beginnt ein spannendes Abenteuer am Amazonas.

Erzählt wird die abenteuerliche Geschichte von Sandra Schwittau, der deutschen Stimme von Bart Simpson, Renée Zellweger und Hilary Swank.

(3 CDs, Laufzeit: 3h 30)

Hörbuch-Sprecher im Interview: Sandra Schwittau

Eva Ibbotson (Autorin)

Eva Ibbotson wurde 1925 in Wien geboren und kam 1933 nach England. Sie arbeitete jahrelang als Naturwissenschaftlerin und begann mit der Geburt ihrer Kinder (3 Söhne und eine Tochter) auch zu schreiben. Sie war nicht nur eine bekannte Bestsellerautorin der Erwachsenenliteratur (z. B. Die Morgengabe, Das Lied eines Sommers), sondern wurde auch für ihre Kinderbücher in Großbritannien mehrfach ausgezeichnet. Eva Ibbotson starb 2010. Auch im deutschsprachigen Raum hat sie noch immer zahlreiche große und kleine Fans.


Sandra Schwittau (Sprecherin)

Sandra Schwittau, geboren 1969 in München, ist durch ihre markante Stimme bekannt. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie am Jungen Theater in Göttingen. Bereits als 7-Jährige sprach sie in vielen Filmen und Kinderserien, u. a. Peppermint Patty von den PEANUTS. Seit ihrer profesionellen Schauspielausbildung in München und New York synchronisiert Schwittau Hollywood-Stars wie Eva Mendes, Noomi Rapace und Hilary Swank. Den meisten Fernsehzusehern ist sie wohl als die deutsche Stimme von Bart Simpson bekannt. Schwittau wirkte bei etlichen Hörspiel- und Hörbuchproduktionen mit.
Für den Hörverlag las sie neben einigen Kinderhörbüchern bereits "Kein Kuss unter dieser Nummer", "Cocktails für drei" und "Das Hochzeitsversprechen" von Sophie Kinsella.


Sabine Ludwig (Übersetzerin)

Sabine Ludwig wurde in Berlin geboren. Sie studierte Germanistik und Romanistik und arbeitete nach ihrem Staatsexamen kurze Zeit als Gymnasiallehrerin. Danach war sie Rundfunkredakteurin, bis sie sich als Autorin selbstständig machte. Sie hat zahlreiche Kinder- und Jugendbücher geschrieben, die mehrfach ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt wurden. Sie selbst übersetzt aus dem Englischen und wurde dafür u.a. zum Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. 2010 wurde sie zur "Lesekünstlerin des Jahres" gewählt.

Sabine Ludwig lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Übersetzt von Sabine Ludwig

Regie: Bernhard Jugel

Hörbuch CD (gekürzt), 3 CDs, Laufzeit: 3h 30 min

ISBN: 978-3-89940-474-6

€ 14,95 [D]* | € 16,80 [A]* | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen:  10.03.2005

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Maia oder als Miss Minton ihr Korsett in den Amazonas warf

Von: Nora Eliana - Papertea & Bookflowers Datum: 25.07.2018

paperteaandbookflowers.wordpress.com/

Ich habe das Buch schon vor Ewigkeiten als Kind gelesen und es ist mir immer im Kopf geblieben. Vor einiger Zeit hat mich dann die Lust gepackt ein paar Lieblinge aus der Kindheit nochmal zu lesen, aber mein Ausgabe von damals ist irgendwie verschollen.

Als ich dann das Hörbuch entdeckte musste ich es natürlich gleich anfragen und war echt begeistert es dann auch zu bekommen.
Ich habe es schon Ende Mai beendet, aber konnte mich nicht so recht entscheiden was ich dazu schreiben soll.

Die Geschichte gefällt mir nach wie vor noch sehr! Maia ist ein starkes und tapferes kleines Mädchen was durch ziemlich viel durch muss. Das Buch spielt 1910 und Maia ist eine englische Waise die nun zu ihren entfernten Verwandten geschickt werden soll. Diese leben auf einer Plantage am Amazonas und das klingt doch alles sehr aufregend für Maia, die sich ihr neues Leben in den tollsten Farben ausmalt. Aber, wer hätte das geahnt, es ist natürlich nicht alles so rosig wie es sein könnte. Die Zwillinge der Familie zu der sie geschickt wird können Maia nicht leiden und machen ihr das Leben schwer.
Doch immerhin hat sie ja Miss Minton, die Gouvernante die mit ihr aus England kam. Und dann startet ein großes Abenteuer.

Wie schon anfangs erwähnt mochte ich die Geschichte sehr. Ein tolles Kinderbuch. Was mich aber solange überlegen lies, wie genau ich diese Rezension schreibe ist, dass ich leider die Vorleserin, Sandra Schwittau, gar nicht mochte.
Sie hat auch Bart von den Simpsons synchronisiert und ihre Kinderstimmen klangen leider alle sehr nach Bart was mich immer aus der Geschichte herausgerissen hat. Die Erwachsenen waren kein Problem, da mochte ich die Erzählweise, Intonation und alles, aber da die Geschichte natürlich um Maia und ihre Freunde geht, hat es doch leider sehr gestört. Dabei habe ich noch nicht mal wirklich viel Die Simpsons geguckt. Vielleicht 1 oder 2 Folgen vor Jahren. Es ist halt recht markant.

Recht schade. Aber wer damit kein Problem hat, der sollte das Hörbuch definitiv mal anhören. Es ist eine gekürzte Version, aber trotzdem in sich stimmig und wirklich schön anzuhören.

Ich mochte Miss Minton sehr. Sie hatte Humor und Tatkraft und ein gutes Herz. Was man von der Familie die Maia aufgenommen hat nun nicht gerade behaupten kann.

Diese Geschichte ist den anderen von Eva Ibbotsen recht ähnlich, nur ds diese hier keine Fantasyelemente besitzt. Wer aber schon was von ihr gelesen und gemocht hat, wird Maia oder als Miss Minton ihr Korsett in den Amazonas warf bestimmt auch gerne lesen.

Alles in allem freue ich mich, die Geschichte und die Charaktere aus meiner Kindheit nochmal wiederszusehen, aber das Hörbuch ist leider nichts für mich.

Voransicht

  • Weitere Hörbücher der Autorin