Mary Poppins

Gekürzte Lesung mit Heike Makatsch
Ab 10 Jahren
(3)
Hörbuch CD (gekürzt)
9,99 [D]* inkl. MwSt.
11,20 [A]* | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das neue Kindermädchen Mary Poppins kommt buchstäblich ins Haus der Familie Banks hineingeweht: mit aufgespanntem Regenschirm und einem gehörigen Schwung Ostwind im Rücken. Zwar ist sie eitel, schnippisch und nicht gerade geduldig – aber sie besitzt magische Kräfte. Und sie zeigt Michael und Jane, wie man mit ein bisschen Fantasie die tollsten Dinge erlebt.

(3 CDs, Laufzeit: 3h 27)


Aus dem Amerikanischen von Elisabeth Kessel
Originaltitel: The Trustes of the PL Travers (1934, Discretionary Will Trust)
Originalverlag: Kein & Aber Records, Zürich
Hörbuch CD (gekürzt), 3 CDs, Laufzeit: ca. 3h 27 min
ISBN: 978-3-8371-2816-1
Erschienen am  22. September 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein Ostwind weht

Von: Yanthara

04.03.2019

Bei dem Hörbuch handelt es sich um die gekürzte Fassung des Romans. Auf drei CDs kann man die Geschichte von Heike Makatsch gesprochen anhören. Das Hörbuch hat eine Laufzeit von etwa 3 Stunden und 30 Minuten. Die Geschichte ist einfach schön als Hörbuch umgesetzt und die Kürzung fällt nicht weiter auf. Das Hörbuch ist in einzelne Kapitel eingeteilt, diese kann man auch wunderbar als Kurzgeschichten hören, da sie in sich abgeschloßen sind. Damit eignet sich das Hörbuch auch wunderbar für kleine Kinder, da man es nicht in einen Rutsch hören muss, sondern man kann sich Kapitelweise in der Geschichte bewegen. Es macht Spaß die Geschichte zu hören, es gibt so vieles zu entdecken, was nicht in den Filmen von Disney vorkam! Die Lesung von Heike Makatsch gibt Mary Poppins auch unwahrscheinlich viel Charakter, damit das zu hören auch richtig Spaß macht. Die Geschichten sind einfach  nur schön und laden zum Träumen ein, genau das richtige um mal ein wenig aus dem trüben Alltag zu entfliehen.

Lesen Sie weiter

Ein Traum für schlaflose Nächte

Von: biblio_philia

17.10.2015

Jeder kennt mittlerweile die Mary Poppins, die Walt Disney erschaffen hat. Hier lernt Ihr die wahre Mary kennen! Und wer den Film mochte, der wird diese Mary lieben. Die Abenteuer die Mary und die Kinder in diesem Buch erleben sind teils andere, teils wurden sie von Disney übernommen und verändert. Wie konnte er nur... seit diesem Buch, sehe ich den Film mit anderen Augen. Versteht mich nicht falsch ich, ich mag den Film immer noch sehr und die Lieder sind Klassiker, die mittlerweile mehrere Generationen von Kindern begeistert haben, aber das Buch ist doch etwas ganz besonderes, an das der Film für mich, einfach nicht dran kommt. Eine weitere Änderung die vorgenommen wurde ist, dass Jane und Michael zwei Geschwister haben, Zwillinge im Säuglingsalter die in diesem Buch ein ganz rührendes Kapitel habe. Ich habe die Geschichte mittlerweile an die 50-mal als Hörbuch, gelesen von Heike Makatsch, und so an die 10-mal als Buch gelesen. Ich kann von dieser verträumten wundervollen Geschichte einfach nicht genug bekommen und sie verzaubert mich jedesmal aufs Neue. Ich hätte auch so gerne eine Mary Poppins als Kind gehabt. Fazit Mary Poppins eigenet sich hervorragend als vorlesegeschichte, vor allem zum schlafen gehen, da die einzelnen Geschichten recht kurz gehalten sind, und sich auch gut zum weiterträumen eignen. Auch für Erwachsene eine tolle Einschlaflektüre, und besonders als Hörbuch mit dieser wundervollen Stimme gesprochen. Ein Traum für schlaflose Nächte.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Pamela L. Travers

Pamela L. Travers, 1899-1996, gehört zu den wenigen Autoren, die mit Kinderbüchern in die Geschichte der Weltliteratur eingegangen sind. Der 1934 veröffentlichte Roman „Mary Poppins" sowie die drei Nachfolger beschworen die magische Phase der Kindheit herauf, die Fähigkeit, die Wunder hinter der Wirklichkeit des Alltags zu erkennen.

Zur AUTORENSEITE

Heike Makatsch

Heike Makatsch, geboren 1971 in Düsseldorf, wurde zunächst als Moderatorin bei Viva und Bravo TV populär. Schnell bewies sie ihr Schauspiel-Talent, die Kritik lobt ihre „verblüffende und betörende Kunst" und ihre „atemberaubende Präsenz".

ZUR SPRECHERSEITE