VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Miles & Niles - Schlimmer geht immer

Die Miles & Niles-Reihe (2)

Ungekürzte Lesung mit Christoph Maria Herbst

Ab 8 Jahren

Kundenrezensionen (9)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 16,90 [A]* | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-8445-2129-0

Erschienen: 13.06.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Der zweite Streich!

Wenn Miles & Niles eines können, dann ist es Streichespielen. Schon jeder für sich war ein Meister seines Fachs, aber jetzt, wo sie sich zusammengeschlossen haben, sind sie ein unschlagbares Trickser-Duo! Oder zumindest dachten sie das … Bis ihr Lieblingsopfer, Schulleiter Barry Barkin, aufgrund ihres Geniestreichs seines Amtes enthoben und durch seinen Furcht einflößenden Vater Bertrand Barkin ersetzt wird. Bertrand, der gestrenge Hüter der Prinzipien der Schulleiter-Macht, ist nun leider eine ganz harte Nuss. Er scherzt nicht. Er lacht nicht. Und er duldet keine Streiche. Bald schon wünschen sich Miles & Niles, was sie nie für möglich gehalten hätten: Sie wünschen sich Barry Barkin zurück!

(3 CDs, Laufzeit: 3h 42)

DIE BÜCHER UND HÖRBÜCHER DER AUTOREN

Die Miles & Niles-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Jory John ist Autor, Journalist, Lektor und Coach für kreatives Schreiben und darstellende Künste. Er hat zwei Bilderbücher veröffentlicht und ist Co-Autor des Bestsellers "Alle meine Freunde sind tot". Jory John lebt in der Bucht von San Francisco. Er und Mac sind seit über 10 Jahren befreundet.

Mac Barnett ist ein mehrfach preisgekrönter Autor zahlreicher Kinderbücher, darunter die Bilderbücher "Extra Garn" und "Sam und Dave graben ein Loch", die von Jon Klassen illustriert wurden. U.a. hat er den Caldecott Honor und den Boston Globe-Horn Award gewonnen. Neben seiner Tätigkeit als Autor war er u.a. Lehrer und Gründer eines Supermarkts für Zeitreisende. Mac Barnett lebt in Berkeley, Kalifornien.


Christoph Maria Herbst (Sprecher)

Christoph Maria Herbst, geboren 1966 in Wuppertal, absolvierte zunächst eine Ausbildung als Bankkaufmann, bevor er sich für die Schauspielerei entschied. Es folgten Theaterengagements, u. a. am Stadttheater Bremerhaven, am Metropoltheater München und am Hebbel Theater Berlin. Zuletzt stand er bei den Nibelungenfestspielen Worms als Hagen für Das Leben des Siegfried und in Berlin für das Stück "Männerhort" (beides 2009) auf der Bühne. Er agierte von 2002 bis 2004 bei Anke Engelkes "Ladykracher", wofür er seinen ersten Deutschen Comedypreis als bester Nebendarsteller erhielt. Für seine Titelrolle in "Stromberg" wurde er mit vier weiteren Comedypreisen, 2005 mit dem Bayerischen Fernsehpreis, 2006 mit dem Adolf-Grimme-Preis und 2007 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Hauptrollen und markante Nebenrollen spielte Christoph Maria Herbst u. a. in Bully Herbigs "(T)Raumschiff Surprise", "Der Wixxer" (beide 2003), "Hui Buh, das Schlossgespenst" (2005), "Hände weg von Mississippi" (2006), "Wickie und die starken Männer" (2008) sowie in der Krimiserie "Kreutzer kommt..." (2010 und 2012). Als Synchronsprecher agierte er u. a. für die Kinofilme "Horton hört ein Hu" und "Willkommen bei den Sch'tis". Er sprach die Hörbücher der Tommy-Jaud-Romane "Vollidiot", "Resturlaub" und "Millionär", Ralf Husmanns "Nicht mein Tag", Zweigs "Schachnovelle" und seinen Debütroman "Ein Traum von einem Schiff", der 2010 im Scherz Verlag erschien. Für den Hörverlag hat er bereits Titel von Josh Bazell, Alan Bennett, Julia Boehme und Matt Haig gelesen.

Übersetzt von Alexandra Ernst
Originalverlag: cbt HC

Hörbuch CD, 3 CDs, Laufzeit: 222 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2129-0

€ 14,99 [D]* | € 16,90 [A]* | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 13.06.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Schlimmer geht immer ...Außer man ist Meistertrickser

Von: Jackie Datum: 22.06.2017

itsabookwormthing.wordpress.com

Erscheinungstermin: 13. Juni 2016
Ungekürzte Lesung
Gelesen von Christoph Maria Herbst

Miles und Niles nennen sich die schrecklichen Zwei und spielen noch immer ihrem Schulleiter Barkin Streiche, die Ihresgleichen suchen. Doch die neuerliche Mehrung von Streichen ruft die Schulbehörde auf den Plan und Barkins Vater, den ehemaligen Direktor. Der lässt sich kurzerhand als Direktor einsetzen und schickt seinen Sohn in den unfreiwilligen Urlaub. Aber auch gegen Miles & Niles weiß er sich ganz schön zu wehren. Bald gibt es für die beiden nur noch ein Ziel. Mit aller Kraft bis Ende des Schuljahres wenigstens einen Streich schaffen.
Die Geschichte ist wirklich toll. Miles und Niles haben im (ehemaligen) Direktor einen würdigen Gegner, der Kopf und Körper fordert. Geradezu tyrannisch setzt er alle Mittel in Bewegung, die Trickser zu brechen. Dabei stoßen die Jungs ganz schön an ihre Grenzen. Während Miles dabei relativ gelassen bleibt und im richtigen Moment seine Glanzauftritte hat, steht hier eher Niles im Mittelpunkt, der mit seinem Scheitern absolut nicht klarkommt. Seine Vergangenheit wird Thema und die Figur darf aufblühen. Miles bleibt dabei etwas auf der Strecke, ist aber in sich beständig.
Statt aber Miles und Niles nach jedem Fehlversuch nur auf noch gewagtere Streiche spielen zu lassen, wie es im ersten Band der Fall war, reagieren die Trickser nun mit Resignation. Die Kehrseite des Scheiterns wird deutlich. Und auch die Kehrseite der Streiche überhaupt, denn zum ersten Mal müssen Miles und Niles sich auch mit den Folgen ihrer Taten für sich und andere beschäftigen. Das hat im ersten Teil nahezu gefehlt und wertet die Reihe in meinen Augen wirklich auf. Die Jungs werden dadurch vielschichtiger und auch die Handlung erfährt mehr Tiefen. Vor allem in den Nebenfiguren bleiben aber die kindgerechten Stereotypen bestehen.
Wie im ersten Band auch besticht Schlimmer geht immer durch eine gelungene Mischung von kindgerechter Sprache und etwas schwierigeren Formulierungen. Der unterschiedliche Wortschatz von Miles und Niles färbt dabei wieder die Figuren, macht die Geschichte selbst aber auch sprachlich interessant. Der Dauerwitz der Kuh, der im ersten Band schon fast schmerzhaft ausgereizt wurde, hat übrigens nur einen Gastauftritt. Wirklich genial am Hörbuch ist aber Christoph Maria Herbst als Sprecher. Mit eigenwilligen Stimmfärbungen bekommt jede Figur ihre eigene Stimme und Sprache. Das macht die Geschichte lebendig und sorgt immer wieder für Aufmerksamkeit. Unterhaltung pur also!

Hörbuch "Miles&Niles - Schlimmer geht immer"

Von: Schiller Buchhandlung aus Stuttgart Datum: 04.07.2016

Buchhandlung: Schiller Buchhandlung

Miles und Niles, das Trickser-Duo ist wieder da! Nachdem sie sich am Ende des ersten Bandes unter dem Decknamen “Die schrecklichen Zwei” zusammengetan haben, um Schulleiter Barkin so richtig zu ärgern, werden sie nach einem wahren Geniestreich ihres Lieblingsopfers beraubt: Schulleiter Barry Barkin wird seines Amtes enthoben und sein Vater Bertrand Barkin tritt seine Nachfolge an. Nicht nur, daß er seinen Enkel Josh Barkin zum Schulhelfer macht und dieser nun Niles’ Schärpe tragen darf ist ein Problem für das Trickserduo. Viel schlimmer ist, daß Schulleiter Bertrand Barkin keinen Humor hat und die Schule ab sofort zur streichfreien Zone erklärt. Eine große Tafel wird aufgestellt, auf der genau dokumentiert wird, wieviele Tage ohne einen Streich verstrichen sind. Miles und Niles versuchen viel, aber alles, was sie aushecken, klappt trotz sorgfältigster Vorbereitung nicht. Nur wenige Tage vor dem Ende des Schuljahres kommt Niles eine verrückte Idee………

Christoph Maria Herbst liest dieses Hörbuch genial. Jede Person bekommt eine eigene unverwechselbare Stimme – ich fühlte mich immer wieder an Rufus Becks Harry Potter Lesungen erinnert. So bekommt die sowieso schon etwas verrückte Geschichte eine ganz besondere Note und Kinder ab ca 9 Jahren werden einen Heidenspaß daran haben.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren