VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Saphirblau Filmhörspiel

Die Edelstein-Trilogie (2)

Filmhörspiel mit Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Rufus Beck, Veronica Ferres, Katharina Thalbach

Ab 13 Jahren

Kundenrezensionen (28)

oder mit einem Klick
bestellen bei:

€ 14,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 14,99 [A]* | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-8445-1574-9

Erschienen: 11.08.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Eine Liebe bis ans Ende der Zeit

Das Abenteuer zwischen den Zeiten geht weiter: Gwendolyn und Gideon versuchen, mehr über die Absichten der Wächter in Erfahrung zu bringen. Vielleicht hilft ihnen dabei ein erneutes Treffen mit dem Grafen von Saint Germain? Auch zwischen Gwen und Gideon ist längst nicht alles im Klaren ...

Der zweite Band von Kerstin Giers phänomenaler Erfolgstrilogie kommt in einer sehnsüchtig erwarteten, aufwändig produzierten Verfilmung in die Kinos. Wieder mit dabei: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner sowie Josephine Preuß, Peter Simonischek, Kostja Ullmann, Veronica Ferres, Katharina Thalbach, Jennifer Lotsi, und erstmals als Stimme des kleinen Gargoyles Xemerius: Rufus Beck.

(2 CD, Laufzeit: 2h 13)

JUGENDBÜCHER

Die Edelstein-Trilogie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Kerstin Gier (Autorin)

Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat sich bereits als Kind nichts sehnlicher gewünscht, als Schriftstellerin zu werden. Nach dem Abitur hat sie ihre vielfältigen Interessen durch das Ausprobieren einiger Studienfächer genährt: Germanistik, Musikwissenschaften, Anglistik, Betriebspädagogik und Kommunikationspsychologie, worin sie schließlich auch ihr Diplom erworben hat. Sie jobbte zunächst als Sekretärin und Telefonistin und gab Mutter-Kind-Kurse am Familienbildungswerk. Mit 28 Jahren besann sie sich dann auf das, was sie bis heute am liebsten macht: das Erfinden von Geschichten. Mittlerweile hat sie erfolgreich zahlreiche humorvolle Frauenbücher geschrieben. Ihr Buch Männer und andere Katastrophen wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt. 2005 gewann Kerstin Gier den Delia-Literaturpreis für Liebesromane deutschsprachiger Autorinnen für ihren Erwachsenen-Roman „Ein unmoralisches Sonderangebot“. Auch ihre Jugendbücher, die Edelstein-Trilogie, halten sich auf den Bestsellerlisten. Die Autorin lebt heute mit Mann, Sohn und Katzen in einem kleinen Dorf im Bergischen Land.


Sprecher

Maria Ehrich (Gwen), geboren 1993 in Erfurt, bekam ihre erste Hauptrolle im Fernsehfilm "Eine Mutter für Anna" im Jahr 2004. Für ihre Rolle in "Mein Bruder ist ein Hund" wurde sie 2005 für den Undine Award in der Kategorie Beste Filmdebütantin nominiert. Nach weiteren Film- und Fernseharbeiten, unter anderem einer Hauptrolle neben Veronica Ferres im Zweiteiler "Die Frau vom Checkpoint Charlie", war sie Anfang 2013 in dem Fernseh-Dreiteiler "Das Adlon" zu sehen. Für die Darstellung der jungen Alma Schadt erhielt sie Ende April 2013 den New Faces Award als beste Nachwuchsschauspielerin. In der Literaturverfilmung "Rubinrot" (2013) spielte sie neben Jannis Niewöhner die Hauptrolle der Gwendolyn Shepherd.

Jannis Niewöhner (Gideon), geboren 1992 in Krefeld, startete seine Schauspielkarriere in der Tatort-Episode "Fakten, Fakten". Es folgten zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen, wie etwa der Kinofilm "TKKG – Das Geheimnis um die rätselhafte Mind Machine" (2006), in dem er den Tim spielte. Auch im Jugendfilm "Sommer" (2008) ist er zu sehen gewesen, wofür er eine Nominierung für den Undine Award als Bester jugendlicher Nebendarsteller erhielt. 2013 spielte er die Rolle des Gideon de Villiers im Kinofilm "Rubinrot". Ebenfalls in einer Hauptrolle ist er in der Verfilmung des erfolgreichen Jugendromans "Doktorspiele" (2014) zu sehen.

Katharina Thalbach stand schon als vierjährige auf der Bühne. Sie feierte frühe Erfolge am Berliner Ensemble und der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Katharina Thalbach ist eine Ausnahmeerscheinung: Sie spielte große Rollen in Filmen wie "Die Blechtrommel", "Sonnenallee", Doris Dörries "Paradies" oder Thomas Braschs "Engel aus Eisen". Sie prägte die Bühne in Theaterstücken wie "Käthchen von Heilbronn" (Schauspielerin des Jahres 1980), "Hamlet" (Ophelia) oder "Mutter Courage". Sie trat als Regisseurin hervor, u.a. mit "Don Juan", "Wie es euch gefällt", "Der Hauptmann von Köpenick" oder Opern wie "Salome", "Jenufa" und 2008 "Rotter", nach einem Bühnenstück von Thomas Brasch. Ihre einzigartige Stimme, ihr Rollenverständnis, ihr Sinn für Regie machen sie zu einer Hörbuchsprecherin ganz eigener Klasse.

Rufus Beck ist als Hörbuchsprecher vor allem durch „Harry Potter“ populär geworden. Für die Interpretation hat er vier Goldene und vier Platin Schallplatten sowie 2008 den Publikumspreis (HÖRkulino) bekommen. Er ist einer der beliebtesten Hörbuchsprecher.

Veronica Ferres, 1965 in Solingen geboren, studierte in München Germanistik und Theaterwissenschaft. Dann wechselte sie an das Max Reinhardt Seminar in Berlin und nahm Schauspielunterricht. Nach verschiedenen Engagements in der Deutschen Theaterlandschaft wurde sie 1991 durch den Kinofilm »Schtonk« schlagartig berühmt. Seitdem gehört Veronica Ferres zur ersten Riege der deutschsprachigen Schauspieler. Für ihre Rollen in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen erhielt sie eine Vielzahl von Preisen. Privat engagiert sich Veronica Ferres in der Kinderschutzorganisation »Power-Child e.V.« gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern.


Günter Merlau (Regisseur)

Günter Merlau stammt aus einer Theaterfamilie und Unternehmersippe, seine Oma war Mitbegründerin der Plattdeutschen Theaterszene in Norddeutschland, seine Eltern Opernsänger und Geschäftsführer eines Touristik Unternehmens. Nach und während einer Musikausbildung an der Hochschule für Musik im Fach Posaune absolvierte er über 600 Live-Auftritte im deutschsprachigen Raum als Sänger, Posaunist und Frontmann. Es soll auch Zeiten als Schauspieler, Musicaldarsteller, Flashprogrammierer, Marketingagent, Reiseleiter und Stahlkocher gegeben haben, seit 1990 arbeitet er aber in erster Linie als Sprecher, Produzent, Komponist und Textdichter für Independent Bands, Comedy-Projekte und für Theaterhäuser wie das Staatsschauspielhaus Dresden und das Schauspielhaus Bremen.

Regie: Günter Merlau

Hörbuch CD, 2 CDs, Laufzeit: 133 Minuten

ISBN: 978-3-8445-1574-9

€ 14,99 [D]* | € 14,99 [A]* | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 11.08.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die Hörbücher zum Film sind eigentlich nichts anderes als der Film für Blinde. Ich finde die Hörbucher gut, da man den Film unterwegs hören kann ohne erst einen DVD Playeroder Laptop mitzuschleppen. Unterwegs ist es einfacher, den MP3-Plyer anzumachen und den Film als Hörbuch zu hören, da man dann trotzdem noch seiner Fantasie freien Lauf lassen kann. Ich habe erst de Bücher gelesen, danach die Filme geschaut und bei den Hörbüchern kann ich mir die Figuren so vorstellen, wie eine Mischung aus Buch-und Filmvorlage.
Die Hörbücher sind echt zu empfehlen, wenn man nicht immer die DVD's und ein DVD Wiedergbegerät mitnehmen möchte!

Eine tolle Fortsetzung

Von: szebrabooks Datum: 15.07.2016

szebrabooks.blogspot.de/?m=1

Bevor ich genauer auf meine Meinung eingehe, kurz etwas zum Inhalt.
Gwendolyn ist in Gideon verliebt und das nicht nur, weil er so toll ist, sondern weil er der einzige ist, dem sie in der Loge vertrauen kann. Die Beiden versuchen natürlich mehr über den Grafen von Saint Germain und die Absichten der Loge herauszufinden, jedoch ist das nicht so einfach wie sie gedacht haben. Außerdem macht Gwen eine Entdeckung in ihrem Haus, die ihr sehr hilfreich sein könnte. Und dann sind da noch Lucy und Paul, die ein Geheimnis haben, was irgendwie mit Gwen zu tun hat...

Meiner Meinung nach eine gelungene Fortsetzung von Rubinrot, also dem Film. Mit dem Buch vergleichen sollte man hier nicht mehr, denn sonst wird man extrem enttäuscht sein.
Aber wenn ich ehrlich bin war ich anfangs auch enttäuscht, da so viele Sachen verändert wurden, aber inzwischen finde ich es irgendwie super, da die Idee von Kerstin Gier von Katharina Schöde und Felix Fuchssteiner umgewandelt wurde. So weiß man als Leser der Bücher nämlich nicht, was als nächstes passiert und das finde ich echt super.
Die Länge des Hörspiels war so wie bei Rubinrot super, da zwei Stunden nicht allzu lang sind. Außerdem hatte ich während dem Hören wieder die Bilder zum Film im Kopf, was natürlich auch einen Pluspunkt gibt.
Was ich bei Saphirblau besonders super fand ist, dass Xemerius und Raphael dabei waren. Ohne die zwei hätte echt was gefehlt.

Nun zur Bewertung: Das Hörspiel zu Saphirblau bekommt von mir 4 von 5 möglichen Sternen, da es mir echt gut gefallen hat, aber dadurch, dass ich die Bücher gelesen habe, ziehe ich einen Stern ab. Ich weiß, dass man das nicht machen sollte, aber diese eine Stelle hat mich so aufgeregt, weil sie einfach aus dem dritten Teil vorausgegriffen war.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin