VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 22,50 [A]* | CHF 28,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-8371-3367-7

Erschienen: 03.10.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Liebe mag flüchtig sein — Liebesbriefe sind unsterblich.

In Liebesbriefen finden Sehnsucht, Treue, Verwirrung und Verzweiflung ihren unmittelbaren Ausdruck, oft entstehen daraus literarischeMeisterwerke. Dieses Hörbuch erzählt in 24 Briefen die ergreifendsten Geschichten berühmter Liebender über die Jahrhunderte: u. a. Heinrich von Kleist, Marlene Dietrich, Kurt Tucholsky, Edith Piaf, Oscar Wilde, Romy Schneider und Virginia Woolf.

Gelesen von unseren besten Hörbuchstimmen

(3 CDs, Laufzeit: 3h 15)

Petra Müller (Herausgeberin)

Petra Müller, geboren 1966, und Rainer Wieland, geboren 1968, arbeiten als Lektoren in Berlin. Sie zählen zu den profiliertesten Herausgebern anspruchsvoller Editionen, darunter Die Jahre sind mein Lebensglück. Schriftsteller über das Alter und Das Buch des Reisens. Von den Seefahrern der Antike zu den Abenteurern unserer Zeit (hg. von Rainer Wieland).


Rainer Wieland (Herausgeber)

Petra Müller, geboren 1966, und Rainer Wieland, geboren 1968, arbeiten als Lektoren in Berlin. Sie zählen zu den profiliertesten Herausgebern anspruchsvoller Editionen, darunter Die Jahre sind mein Lebensglück. Schriftsteller über das Alter und Das Buch des Reisens. Von den Seefahrern der Antike zu den Abenteurern unserer Zeit (hg. von Rainer Wieland).


Sprecher

Den liebenden Frauen leihen Tessa Mittelstaedt, Nana Spier, Anna Thalbach, Nina Petri, Nina Kunzendorf, Martina Gedeck, Friederike Kempter und Rike Schmid ihre Stimmen — von anbetend schmachtend bis rasend vor Leidenschaft.

Die Worte der liebenden Männer lassen David Nathan, Devid Striesow, Sascha Rotermund, Dietmar Wunder, Götz Otto, Richard Barenberg und Hans-Werner Meyer lebendig werden — von hingebungsvoll schwärmend bis verzweifelt vor unerfüllter Sehnsucht.

Christian Baumann liest die Herausgebertexte klar und dennoch emotional. Er ordnet die authentischen Briefzeugnisse in den historischen Zusammenhang und die Lebensläufe der Liebenden ein.

Hörbuch CD, 3 CDs, Laufzeit: ca. 195 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3367-7

€ 19,99 [D]* | € 22,50 [A]* | CHF 28,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 03.10.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Zeugnisse der Liebe

Von: Patno Datum: 01.01.2017

www.nichtohnebuch.blogspot.de

Anlässlich einer Veranstaltung der Verlagsgruppe Random House las Fredericke Kempter gemeinsam mit Christian Baumann live aus dem Werk "Schreiben Sie mir, oder ich sterbe" -Liebesbriefe berühmter Frauen und Männer. Das hat mir so gut gefallen, dass ich die CD-Sammlung, herausgegeben von Petra Müller und Rainer Wieland, unbedingt hören wollte.
Vielen Dank an dieser Stelle an Random House Audio für das Rezensionsexemplar.

Liebe geht mitunter seltsame Wege. Manchmal kommt sie nur ganz kurz in unser Leben, hinterlässt aber einen bleibenden Eindruck.

Das Hörbuch ist eine Reise durch die Jahrhunderte, die mit dem Brief des Heinrich von Kleist an Henriette Vogel beginnt. Es folgen weitere Briefe u.a. von Marlene Dietrich, Kurt Tucholsky oder Oscar Wilde. Tolle Sprecher verleihen diesen Werken den besonderen Charme. So lesen z.B. David Strielow den Brief des Berthold Brecht an seine unsterbliche Geliebte, Anna Thalbach den der Edith Piaf an Marcel Cerdan oder Dietmar Wunder den des Franz Kafka an Felice Bauer.
Am meisten berührt hat mich die Liebesbekundung der Marie Currie an ihren verstorbenen Mann Pierre Currie, die von Martine Gedeck gelesen wird. Diese Emotionalität reißt mit.
Zwischendurch liest Christian Baumann die Herausgebertexte und ordnet die jeweilige Briefe in den historischen Zusammenhang und die Lebensläufe der Liebenden ein. Diese zusätzlichen Informationen fand ich sehr interessant.

Im multimedialen Zeitalter sind Liebesbriefe wohl nicht mehr so angesagt. Gibt es so etwas heutzutage eigentlich noch und wird die Nachwelt einst davon Notiz nehmen können? Um so bemerkenswerter scheint mir dieses Hörbuch mit seinen 24 Liebesbriefen, Es sind Vermächtnisse berühmter Frauen und Männer und wahre literarische Zeitreise. Das sollten wir uns bewahren!
Ich habe mich auch ganz bewußt hier für das Hörbuch und nicht für das gebundene Buch entschieden, weil hier die gefühlvolle Stimmung sehr gut zum Ausdruck kommt.

Mich hat "Schreiben Sie mir, oder ich sterbe" tief bewegt und daher gibt es von mir eine 5 Sterne Hörempfehlung! Übrigens auch eine tolle Geschenkidee!

Schreiben Sie mir, oder ich sterbe

Von: Petra Breunig Datum: 30.10.2016

diebedra.de/

"Mein Engel, mein alles, mein Ich" - Ludwig van Beethoven war nicht nur ein genialer Komponist. Er konnte auch Liebesbriefe schreiben. So wie viele andere berühmte Männer und Frauen, die auf den drei CDs "Schreiben Sie mir, oder ich sterbe" unter anderem von Sascha Rothermund, Götz Otto, Martina Gedeck und Anna Thalbach gelesen werden. Die unterschiedlich langen Stücke - meist sind es an die zehn Minuten - geben Einblicke in sehr private Gedanken des jeweiligen Verfassers und gleichzeitig auch in eine Zeit, in der man sehnsüchtig auf Nachricht von einem geliebten Menschen gewartet hat, statt ihn jederzeit übers Internet kontaktieren zu können.
"Mein Engel, mein alles, mein Ich" - Ludwig van Beethoven war nicht nur ein genialer Komponist. Er konnte auch Liebesbriefe schreiben. So wie viele andere berühmte Männer und Frauen, die auf den drei CDs "Schreiben Sie mir, oder ich sterbe" unter anderem von Sascha Rothermund, Götz Otto, Martina Gedeck und Anna Thalbach gelesen werden. Die unterschiedlich langen Stücke - meist sind es an die zehn Minuten - geben Einblicke in sehr private Gedanken des jeweiligen Verfassers und gleichzeitig auch in eine Zeit, in der man sehnsüchtig auf Nachricht von einem geliebten Menschen gewartet hat, statt ihn jederzeit übers Internet kontaktieren zu können.

Spätestens seit ich die wunderbaren Bücher "Letters of Note" und "Letters of Note II" (beide Einträge sind auf Englisch) für mich entdeckt habe und die Veranstaltung "Letters Live" in London erleben durfte, bin ich von historischen Briefen fasziniert. Diese drei CDs werden gleichermaßen ruhig und leidenschaftlich von wunderbaren Sprechern gelesen. Am Ende des eigentlichen Briefes wird jeweils der historische Kontext des Briefes erklärt. Diese hörenswerte Sammlung verkürzt nicht nur lange Bahnfahrten, sie macht Lust auf mehr.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren