Hörbuch CD
49,95 [D]* inkl. MwSt.
49,95 [A]* | CHF 70,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die mitreißende Inszenierung der BBC erweckt die phantastische Welt Mittelerdes zum Leben. Das Original-Hörspiel orientiert sich eng an der Buchvorlage des weltberühmten Fantasy-Autors und wurde von dessen Sohn, Christopher Tolkien, persönlich betreut. Zu hören sind die bekanntesten Schauspieler Großbritanniens wie Michael Hordern, Robert Stephens und Ian Holm, der Bilbo im Film, als Frodo.

Tolkiens Meisterwerk im englischen Original, das Hörspiel, das die Schauspieler am Filmset zur Einstimmung hörten!

(10 CDs, Laufzeit: 11h 53)

"A unique, wholly realized other world, evoked from deep in the well of time, massively detailed, absorbingly entertaining."

The New York Times

Hörbuch CD, 10 CDs, Laufzeit: 11h 53min
ISBN: 978-3-89584-789-9
Erschienen am  17. August 1999
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Die meisterhafte Inszenierung einer meisterhaften Geschichte

Von: buecherecke

04.10.2019

Inhalt: Die mitreißende Inszenierung der BBC erweckt die phantastische Welt Mittelerdes zum Leben. Das Original-Hörspiel orientiert sich eng an der Buchvorlage des weltberühmten Fantasy-Autors und wurde von dessen Sohn, Christopher Tolkien, persönlich betreut. Zu hören sind die bekanntesten Schauspieler Großbritanniens wie Michael Hordern, Robert Stephens und Ian Holm, der Bilbo im Film, als Frodo. Tolkiens Meisterwerk im englischen Original, das Hörspiel, das die Schauspieler am Filmset zur Einstimmung hörten! Meine Meinung: Da ich schon vom englischsprachigen Hörspiel zum Hobbit so begeistert war und generell ein großer Fan von Tolkiens Welt bin, habe ich mich sehr über die Möglichkeit gefreut, dieses Hörspiel hören zu dürfen. In dem Moment, in dem ich mit dem Hören begonnen habe, befand ich mich wieder in Mittelerde und erlebte das ganze Abenteuer mit Frodo, Sam und den anderen Gefährten erneut hautnah mit. Es hat mir viel Freude bereitet, das Ganze auf englisch zu verfolgen und weil ich mit der Geschichte an sich durch die Bücher und auch die Filme schon sehr vertraut bin, war das auch kein Problem. Das mag auch daran gelegen haben, dass die Sprecher sich alle recht verständlich artikuliert haben. Zu Tolkiens meisterhaften Geschichte, sprich zum Inhalt, muss ich an dieser Stelle wohl nicht mehr allzu viel sagen. Er hat mit Mittelerde eine Welt für sich erschaffen und der Herr der Ringe besteht natürlich hauptsächlich aus spannenden Momenten, hält zwischendurch zur Abwechslung aber auch emotionale und humorvolle Situationen bereit. Sehr gut gefallen hat mir an der Aufbereitung des Hörspiels, dass an vielen Stellen passende Hintergrundgeräusche, wie z.B. Hufgetrappel, das Klirren von Schwertern oder das Dröhnen von Trompeten eingefügt wurde, sodass das Ganze noch realitätsnäher wird. Dazu kommen oftmals noch Lieder, die die Handlung zusätzlich hervorragend untermalen und auch etwas mehr Leben in das Hörspiel bringen. Erwähnenswert ist außerdem das kleine Booklet, das hilfreiche Informationen zur Produktion des Hörspiels gibt. Obwohl ich die Geschichte kannte und meist wusste, was als nächstes passiert, wurde mir in keinem Augenblick langweilig. Ich werde fortan bestimmt noch einige Hörbücher aus dem Tolkien Universum hören. Mein Fazit: Für alle Tolkien-Begeisterten, oder die, die dazu werden wollen, eine große Empfehlung. Auch gut dazu geeignet, mal wieder ein bisschen seine Englischkenntnisse aufzufrischen. Ein großes Dankeschön an den Hörverlag für die freundliche Bereitstellung des Hörspiels! The Lord of the Rings bekommt von mir volle 5/5 Sterne!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

J.R.R. Tolkien

John Ronald Reuel Tolkien wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein in Südafrika geboren. Sein Vater starb, als er vier Jahre jung war, und so musste seine Mutter ihn und seinen jüngeren Bruder in bescheidenen Verhältnissen in England aufziehen. Früh zeigte sich seine Liebe zu Sprachen. Er erhielt ein Stipendium für das Exeter College in Oxford, wo er 1913 seinen B.A. mit Bravour bestand. In dieser Zeit lernte er Edith Bratt kennen, seine "Luthien", die er am 22. März 1916 heiratete. Das Ehepaar Tolkien hatte vier Kinder: 1917 wurde John geboren, 1920 kam Michael zur Welt. Der Herausgeber der kritischen Werkausgabe seines Vaters, Christopher, wurde 1924 und Nesthäkchen Priscilla 1929 geboren. Tolkiens akademische Laufbahn wurde vom ersten Weltkrieg unterbrochen. Er verlor im Laufe der Schlacht an der Somme binnen eines Tages fast alle seine Freunde. Diese Erfahrung prägte ihn für den Rest seines Lebens. 1919 legte er den M.A. ab, zwei Jahre später wurde er Professor für Englisch an der Universität Leeds, und weitere vier Jahre später wurde ihm der Ruf als Rawlingson Professor für Angelsächsisch ans Pembroke College erteilt. Seine letzte Professur erhälte er als Merton Professor für englische Sprache und Literatur 1945 in Oxford. Tolkien ging 1959 in Ruhestand und war überrascht, welchen Erfolg seine Neuschöpfung einer mythischen Welt hat, die im "Silmarillion", dem "Herrn der Ringe" und dem "Hobbit" Ausdruck findet. Gerade in den Vereinigten Staaten wurde der Brite in den 60ern zum Kultautor. 1971 starb Tolkiens Ehefrau Edith. Für seine herausragende literarische Bedeutung wurde Tolkien 1972 von der Queen geadelt. Am Morgen des 2. September 1973 starb der Schöpfer von Mittelerde in einem Krankenhaus in Bournemouth.

Zur AUTORENSEITE

Ian Holm

Ian Holm wurde 1931 in Goodmayes, Essex geboren. Bevor seine Karriere als Film- und Fernsehschauspieler begann, war Holm Mitglied der Royal Shakespeare Company. 1965 spielte er für die BBC-Verfilmung "Der Krieg der Rosen-Stücke". Er spielte außerdem in einer großen Anzahl von Shakespeare-Stücken (u. a. "Romeo", "Heinrich V."). Für "Die Stunde des Siegers" erhielt er 1981 einen Darstellerpreis bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes. Er wirkte außerdem in vielen TV-Produktionen mit, unter anderem als Napoléon Bonaparte oder Joseph Goebbels. Außerdem übernahm er die Hauptrolle in der Kinderbuch- Verfilmung "Ein Fall für die Borger" als Fernsehserie. Einen großen Erfolg hatte er 1997 mit Luc Bessons Science-Fiction-Film "Das fünfte Element". 1998 wurde er von Königin Elisabeth II. aufgrund seiner Verdienste zum Ritter geschlagen. Außerdem spielte er in "Der Herr der Ringe: Die Gefährten" und in "Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs" die Rolle des Bilbo Beutlin. Ian Holms markante Stimme ist vor allem in Großbritannien sehr bekannt, da er häufig als Erzähler, Kommentator und Sprecher von Dokumentationen zum Einsatz kommt.

ZUR SPRECHERSEITE

Pressestimmen

"Zum Englischlernen, zum Angeben, zum Sammeln, zum Verlieben."

Prinz über die BBC-Reihe

Weitere Hörbücher des Autors