Tod unter Lametta

Ein weihnachtlicher Krimi-Spaß in 24 Kapiteln

(3)
Hörbuch CD
9,99 [D]* inkl. MwSt.
9,99 [A]* | CHF 15,50 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Warten aufs Christkind mal ganz anders – ein Mordsspaß in 24 Kapiteln

Killende Weihnachtsmänner bringen in der Adventszeit 24 Leute um die Ecke: Tote werden mit Lichterketten erdrosselt, Leichen in Schneemännern versteckt, Glühwein, Gans und Knödel vergiftet. Und mittendrin Hobbydetektiv Alfons Friedrichsberg – hochintelligent, trinkt gern, isst noch lieber und hat immer das letzte Wort–, der dem mörderischen weihnachtlichen Treiben auf die Spur kommen will. Es hilft alles nichts: Um diesen Fall zu lösen, muss er ins Weihnachtskostüm springen.

Mit Jochen Malmsheimer als Hobbydetektiv, Bastian Pastewka in den übrigen Hauptrollen und natürlich Kai Magnus Sting. Als Gast: Annette Frier.

(1 CD, Laufzeit: 1h 19)

»[...] Kai Magnus Sting hat einen Krimi der Extraklasse verfasst, witzig, temporeich, voller Turbulenzen und absolut schräg.«

Schweizer Familie

Hörbuch CD, 1 CD, Laufzeit: 1h 19min
ISBN: 978-3-8445-3047-6
Erschienen am  08. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Tod unter Lametta

Leserstimmen

Rasant, kurzweilig, zum Brüllen komisch - eine geniale Krimi-Groteske

Von: Daniela Anders

30.12.2019

Weihnachten ist gerade so vorbei, dennoch möchte ich euch gerne ein (un-)weihnachtliches Hörspiel vorstellen: "Tod unter Lametta". Das ist ein weihnachtlicher Krimi-Spaß in 24 Kapiteln. Kurz zum Inhalt: passend zum 24-türigen Adventskalender bringt jemand insgesamt 24 Menschen um und alle haben auf dem Kopf eine Weihnachtsmütze. Zudem findet sich an jeder Leiche ein Zettel mit der immer gleichen Nachricht: "Verlangen Sie Dr. Borsig". Der Hobbydetektiv Alfons Friedrichsberg ermittelt in diesem speziellen Fall. Die CD hat eine Laufzeit von gerade mal 1 Stunde und 19 Minuten. In diesen 79 Minuten passiert aber allerhand! Die Morde an den 24 Personen sind allesamt sehr ausgefallen und außergewöhnlich und ich musste wirklich oft lachen, ob dieser genialen Einfälle. Das Erzähltempo ist rasant (logisch, es müssen ja in den 79 Minuten ja nicht nur 24 Menschen umgebracht sondern der Fall will ja auch gelöst werden) und wird dadurch nur umso besser. Die Sprecher (Jochen Malmsheimer, Bastian Pastewka, Kai Magnus Sting und Annette Frier) machen einen klasse Job und es ist wirklich ein Vergnügen, ihnen zuzuhören! Für wen Weihnachten also keine bierernste und hochheilige Sache ist, sondern wer sich gern bei Humor der schwarzen Sorte köstlich amüsiert, dem sei dieses kurze und kurzweilige Hörspiel sehr empfohlen. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternen 🌟🌟🌟🌟🌟 und ich hätte noch ewig zuhören können. Erschienen ist das Hörbuch im Hörverlag und dort gibt es auch schon "Tod unter Lametta 2" und auch - ebenfalls von Kai Magnus Sting und den bekannten Sprechern - "Tod unter Gurken" und "Tod unter Gurken 2". Und ich glaube, die muss ich mir alle holen! FAZIT: ein absolutes Hörvergnügen, rasant, einfallsreich, kurzweilig und zum Brüllen komisch!

Lesen Sie weiter

kurzweiliger Krimispaß für die Adventszeit

Von: Verena/Kapitel11

20.11.2019

Die Stimmen der Protagonisten sind unglaublich sympathisch und wer ein Fan von Bastian Pastewka oder Annette Frier ist, kommt hier auf jeden Fall auf seine Kosten!! Es ist allerdings kein Hörspiel, was sich mal eben so nebenbei hören lässt. Man muss wirklich ZUhören, denn sonst verliert man rasch den Faden und beginnt wieder von vorne! Aber einmal am Ball geblieben, wird einem eine wirklich lustige, skurrile, spannende und durchaus verrückte Geschichte mit 24 Morden geboten! Wo hat man schon mal mit so vielen Gräueltaten zu tun? Echt spooky!! Dadurch, dass die Sprecher hin und wieder ihre Stimmen verstellen, um in andere Rollen zu schlüpfen, macht das Hören richtig Spaß! Was mir allerdings nicht so gefallen hat, war die Hintergrundmusik, bzw. diese ganzen Geräusche! Mehr als einmal habe ich den CD-Player gestoppt, um herauszufinden, was da für Töne sind und wo diese herkommen! Vielleicht sollte der Hörverlag dies nochmal überarbeiten, denn es nervt schon! Alles in allem finde ich dieses Hörbuch recht gut und mit seiner Länge von etwas mehr als 1 Stunde genau richtig! Man muss sich allerdings auf diese Groteske einlassen können, um Gefallen an ihr zu finden! Aber wer keine schwere Kost erwartet und sich auch mal mit etwas Leichtem zufrieden geben möchte, dem sei "Tod unter Lametta" ans Herz gelegt; als Fan von Pastewka und Co sowieso!!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Kai Magnus Sting, geboren 1978, schreibt Kurzgeschichten, Hörspiele, Kriminalromane und Kolumnen für das Radio und die Zeitung. 2008 schloss er sein Studium der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft ab. Seit 20 Jahren tritt er auf Kabarettbühnen auf, produziert Live-CDs und Hörspiele und hat für seine Bühnenprogramme zahlreiche Preise gewonnen. Im September 2014 veröffentlichte Sting seinen aktuellen Erzählband »Immer ist was, weil sonst wär ja nix«.

Auch als Autor von Kriminalromanen und -hörspielen (»Leichenpuzzle«, »Die Ausrottung der Nachbarschaft«, »Das ABC des schönen Mordens« u.a.) entpuppt er sich als wahrer Wortakrobat. Zuletzt erschien »Tod unter Gurken 1+2« sowie »Tod unter Lametta« im Hörverlag. Für letzteres erhielt er 2019 den WDR Publikumspreis des Deutschen Hörbuchpreises.

Kai Magnus Sting

Kai Magnus Sting, geboren 1978, schreibt Kurzgeschichten, Hörspiele, Kriminalromane und Kolumnen für das Radio und die Zeitung. 2008 schloss er sein Studium der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft ab. Seit 20 Jahren tritt er auf Kabarettbühnen auf, produziert Live-CDs und Hörspiele und hat für seine Bühnenprogramme zahlreiche Preise gewonnen.

Im September 2014 veröffentlichte Sting seinen aktuellen Erzählband „Immer ist was, weil sonst wär ja nix“. Auch als Autor von Kriminalromanen und -hörspielen („Leichenpuzzle“, "Die Ausrottung der Nachbarschaft" u.a.) entpuppt er sich als wahrer Wortakrobat. Zuletzt erschien "Tod unter Gurken" im Hörverlag. Kabarett trifft hier Krimi, und das vom Allerfeinsten!

Bastian Pastewka, geboren 1972 in Bochum, beendete sein Studium der Pädagogik, Germanistik und Soziologie frühzeitig und trat stattdessen ab 1992 mit verschiedenen Bühnenprogrammen auf. Bekannt wurde er als Ensemblemitglied der Sat.1-"Wochenshow", seit 2005 überzeugt er als er selbst in seiner vielfach preisgekrönten Serie "Pastewka". Auch auf der Kinoleinwand (u. a. in den Edgar-Wallace-Parodien "Der WiXXer" und "Neues vom Wixxer"), am Theater, im Hörspiel und als Synchronsprecher (z. B. "Madagascar", "Megamind") feierte er große Erfolge. Als einer der beliebtesten Komiker Deutschlands erhielt er bereits zahlreiche Auszeichnungen, darunter mehrfach den Deutschen Comedypreis, den Deutschen Fernsehpreis, die Romy und die Goldene Kamera.


Jochen Malmsheimer startete seine Kabarett-Karriere als eine Hälfte des Kabarett-Duos Tresenlesen. Als Solokünstler erschuf er die Kunstform des epischen Kabaretts und trat regelmäßig in der ZDF-Sendung Neues aus der Anstalt als Hausmeister auf. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Deutsche Kleinkunstpreis, der Deutsche Kabarettpreis und der Bayerische Kabarettpreis.


Annette Frier erhielt ihre Schauspielausbildung am Theater der Keller in Köln und ist bis heute dem Theater treu geblieben – sowohl als Schauspielerin als auch als Regisseurin. Einem großen Fernsehpublikum ist sie durch ihre Rollen als Schauspielerin und Komikerin z.B. durch die Serien „Hinter Gittern“, „SK Kölsch“ , „Schillerstraße“ und „Danni Lowinski” bekannt. Außerdem wirkte sie in zahlreichen Hörbüchern mit und zeigt auch hier ihre Wandlungsfähigkeit.

Annette Frier
Jochen Malmsheimer
Bastian Pastewka
Kai Magnus Sting

Weitere Hörbücher des Autors