VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Tom Sawyer & Huckleberry Finn

Klassiker der Kinderliteratur (32)

Hörspiel mit Kostja Ullmann, Patrick Güldenberg, Fritzi Haberlandt, Ulrich Noethen, Verena von Behr

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 24,95 [D]* inkl. MwSt.
€ 24,95 [A]* | CHF 33,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-86717-520-3

Erschienen: 09.03.2010
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Service

  • Biblio

"Mit Bravour im 21. Jahrhundert gelandet."

HR2-HÖRBUCHBESTENLISTE

KLASSIKER DER KINDERLITERATUR

Kinder brauchen Klassiker. Geschichten, die die Fantasie beflügeln, den Entdeckergeist wecken und neugierig machen auf die großen Abenteuer dieser Welt. Die cbj Taschenbuch-Klassiker versammeln die beliebtesten und aufregendsten Kinderromane der Weltliteratur - zum Schmökern, Träumen und Immer-Wieder-Lesen. Für Kinder ab 10 Jahren

Klassiker der Kinderliteratur

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Mark Twain (Autor)

Mark Twain, 1835-1910, arbeitete als Setzerlehrling, Lotse auf dem Mississippi, Goldgräber in Kalifornien und Journalist in San Francisco. Er gehört zu den größten Romanciers der Weltliteratur. Die USA kannte er durch zahlreiche Reisen ebenso gut wie Europa. Sozialkritisches Engagement, gepaart mit der Variationsbreite seines Humors, mal derb-komisch, mal bissig-satirisch, dann wieder ironisch-parodistisch - dies kennzeichnet seinen Stil.


Kostja Ullmann (Sprecher)

Kostja Ullmann, geboren 1984 in Hamburg, spielte bereits mit elf
Jahren am Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg. Es folgten zahlreiche Auftritte
in Fernsehserien, u. a. in "Alphateam", "Stubbe - Von Fall zu Fall", "Soko Leipzig" und
"Tatort". Im Kino war er etwa in "Sommersturm" (2003), "Stellungswechsel" (2007)
oder "Die wilden Hühner und das Leben" (2008) zu sehen. Für seine schauspielerische
Leistung im Fernsehfilm "Heimliche Liebe" wurde er mit dem Günter-Strack-Fernsehpreis 2006 geehrt; 2007 erhielt er den New Faces Award der Bunten sowie den GQ-Award in der Kategorie 'Shooting Star - Mann des Jahres' und 2008 die Goldene Feder. Er spricht die Rolle des Tom Sawyer im Hörspiel "Tom Sawyer & Huckleberry Finn".


Patrick Güldenberg (Sprecher)

Patrick Güldenberg, 1979 in Hamburg geboren, stand bereits im Alter von zwölf Jahren für die Kinderserie "Neues vom Süderhof" vor der Kamera. Von 1999 bis 2003 studierte er Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Deutschen Nationaltheater Weimar und am Schauspielhaus Zürich, wo er seit 2009/10 festes Ensemblemitglied ist, hatte er außerdem Theaterengagements inne. Bekannt wurde Güldenberg vor allem durch seine Rolle in dem Kinofilm "Sonnenallee" (1999).


Fritzi Haberlandt (Sprecherin)

Fritzi Haberlandt, 1975 geboren, machte ihre Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst 'Ernst Busch' in Berlin. Seit der Spielzeit 2000/2001 gehört sie zum Ensemble des Hamburger Thalia Theaters und erhielt 2001 - neben anderen Auszeichungen - den "Boy-Gobert-Preis" als beste Nachwuchsschauspielerin auf Hamburger Bühnen.
Fritzi Haberlandt ist aber nicht nur 'auf den Brettern, die die Welt bedeuten' zu Hause sondern auch am Film- und Fernseh-Set. So war sie u. a. 2000 in 'Kalt ist der Abendhauch' von Ingrid Noll, 2001 im Fernsehspiel 'Nachtreise' und 2002 in 'Liegen lernen' zu sehen. Auch für ihre Film- und TV-Rollen wurde sie bereits mit diversen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Hessischen Film- und Kinopreis als beste Darstellerin in 'Ein spätes Mädchen' (2007) und dem Ernst-Lubitsch-Preis für herausragende komödiantische Leistungen im deutschen Film für 'Eine Insel namens Udo' (2012).


Ulrich Noethen (Sprecher)

Ulrich Noethen, 1959 in München geboren, begann seine Schauspielkarriere 1985 am Theater. Anfang der 90er Jahre wechselte er zum Fernsehen. Der große Durchbruch gelang ihm 1997 mit Joseph Vilsmaiers "Comedian Harmonists". Seitdem war er in unzähligen Kino- und TV-Produktionen zu sehen. Er wurde mit dem Grimme-Preis, dem Goldenen Löwen, der Goldenen Kamera, dem Bayerischen Filmpreis, dem Bundesfilmpreis, dem Preis der deutschen Filmkritik und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.


Verena von Behr (Sprecherin)

Verena von Behr wurde in Bielefeld geboren und absolvierte ihre Schauspielausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Berlin. Es folgten zahlreiche Bühnenengagements, bspw. am Staatstheater Stuttgart, an den Theatern Basel, Heidelberg und Bonn. Seit 1987 arbeitet sie als freischaffende Schauspielerin auch im Bereich Hörspiel.

"Mit Bravour im 21. Jahrhundert gelandet."

HR2-HÖRBUCHBESTENLISTE

"Das Ohren-Abenteuer mit Kostja Ullmann und Fritzi Haberlandt ist nostalgiesatt, urkomisch, mordsgruselig, dazu permanent befeuert durch Klänge von Mundharmonika und Banjo."

WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG

"280 herrliche Minuten."

DER KURIER / WIEN

"Ein wunderbares, sehr lebendiges Hörspiel."

BILD AM SONNTAG

"Ein prächtiges Hörjuwel."

IN MÜNCHEN

17.07.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (1/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

18.07.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (2/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

19.07.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (3/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

20.07.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (4/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

21.07.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (5/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

24.07.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (6/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

25.07.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (7/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

26.07.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (8/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

27.07.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (9/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

28.07.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (10/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

31.07.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (11/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

01.08.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (12/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

02.08.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (13/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

03.08.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (14/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

04.08.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (15/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

07.08.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (16/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

08.08.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (17/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

09.08.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (18/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

10.08.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (19/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

11.08.2017 | 09:05 Uhr | Fernsehen & Radio

Mark Twains "Bummel durch Europa" (20/20) - zum 60. Geburtstag von Rufus Beck in der mdr-Lesezeit

(montags bis freitags 09:05 Uhr / Wiederholung 19:05 Uhr)

  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Hörbuch CD, 5 CDs, Laufzeit: 355 Minuten

ISBN: 978-3-86717-520-3

€ 24,95 [D]* | € 24,95 [A]* | CHF 33,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 09.03.2010

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Erster Eindruck: Jugendbuchklassiker der besonderen Art (Teil 1)

Von: Poldis Hörspielseite Datum: 26.09.2011

Tom Sawyer wächst bei seiner Tante Polly auf und ist ein ziemlicher Lausebengel. Insbesondere Huckleberry Finn, ein heimatloser und wilder Junge, hat es ihm angetan, und gemeinsam erleben sie eine Menge Abenteuer, bei dem sie sogar einen Mörder überführen können. Bis Huckleberry Finn eines Tages mit dem Sklaven Jim flieht und auf einem Floß den Mississippi befährt...

"Tom Sawyer und Huckleberry Finn", ein weltweiter Klassiker der Jugendbuchliteratur vom Autor Mark Twain, wurde nun, über 130 Jahre nach seinem ersten Erscheinen, als Hörspiel vom Deutschlandradio umgesetzt und bei "der Hörverlag" veröffentlicht. Prinzipiell handelt es sich um zwei eigenständige Romane mit jeweils Tom Sawyer oder Huckleberry Finn in den Hauptrollen, doch mit der Zeit wurden die beiden Geschichten immer mehr als ein zusamennhängendes Abenteuer gesehen. Und das hat auch heute nichts von seinem Charme, seiner Kraft und seinem Witz verloren. Das Intro ist ein Kommentar von Mark Twain, gesprochen in englischer und deutscher Sprache und erweckt schon zu Anfang reges Interesse. Bei "Tom Sawyer" hat man es mit einer typischen Lausbbengeschichte zu tun, die in mehrere kleine Episoden aufgeteilt ist. Diese sind mal humorvoll, mal nachdenklich und mal richtig spannend, immer jedoch sehr unterhaltsam. Doch durchgehend taucht leise Geselschaftskritik auf, die auf dem Hintergrund einiger Figuren beruht. Anders als "Tom Sawyer" ist der zweite und längere Teil des Hörspiel, der sich mit intensiver Huckleberry Finn beschäftigt, zusamenhängender und auch noch gesellschaftskritischer. Mittelpunkt ist die Bootsreise des Protagonisten und des entflohenden Sklaven Jim, die sie in immer neue Begebenheiten und Situationen verschlägt. Der Drang nach Freiheit und einem besseren, würdigeren Leben ist hier extrem spürbar und durchdringt jede Faser der Personen. Ergriffen lauscht man, auch gespannt, was als nächtes passieren wird. Die Sprache, die der Neuübersetzung von Andeas Nohl entnommen wurde, wirkt sehr lebendig und frisch, ohne zu modern und damit gekünstelt zu sein. Auch die Umsetzung ist sehr gelungen: Es sträubt sich gegen den Mainstream, und klingt eben nicht völlig glatt gebügelt, sondern hat seine Ecken und Kanten. Und gerade das macht den großen Reiz aus. Ein packendes und vielseitiges Hörspiel, das mich von Anfang bis Ende vollkommen überzeugt hat.

Die Sprecheriege ist sehr umfangreich und mit vielen wunderbaren Sprechern besetzt, die ihre Charaktere liebevoll zum Leben erwecken. Dabei liegt der Schwerpunkt nicht einmal auf den typischen Hörspiel-Sprechern, sondern auf Schauspielern aus Film und Theater. Patrick Güldenberg spricht den Huckleberry Finn und haucht ihm neben viel Lebendigkeit und Witz ein wenig Melancholie und unbändige Sehnsucht ein. Kostja Ullmann ist als Tom Sawyer ausgesprochen gute Wahl, kann er seiner Figur mehr als nur den Lausbuben entlocken und ihn so sehr plastisch und eingängig wirken lassen. Bernhard Schütz spricht Jim, der Huckleberry auf seiner Reise begleitet, und bringt die lebendige Sprache der Übersetzung besonders gut zur Geltung. Als Tante Polly ist Verena von Behr zu hören, die einen sehr mütterlichen Klang hat und den Ton ihrer Rolle somit sehr gut trifft. Als Mark Twain, der als eine Art Erzähler fungiert, ist Ulrich Noethen zu hören, der sehr eindringlich spricht. Weiterhin mit dabei sind unter anderem Friedhelm Ptok, Hanna Matejka, Rainer Schöne und Hans Diehl.

Erster Eindruck: Jugendbuchklassiker der besonderen Art (Teil 2)

Von: Poldis Hörspielseite Datum: 23.09.2011

Ganz wunderbar ist auch die akkustische Gestaltung Sechsstünders gelungen, das einen ganz eigenen Klang entwickelt und sich so von den meisten anderen Produktionen abgrenzt. Es sind keine orchestralen, bedeutungsschwangeren Melodien, sondern kleine, witzige Klänge, die starke Anleihen an Jazz tragen. Gerade diese Stilrichtung passt wunderbar zu der starken Sehnsucht der Charaktere. Auch die Geräusche bilden entscheidende Stimmungen, ohne jemals in den Vordergrund zu treten. Sie unterstützen die Sprecher in ihrem Wirken, ohne selbst sonderlich aufzufallen. Wunderbar!

Auch das Titelbild ist nicht gerade das, was man als sonderlich kommerziell bezeichnen würde. Aus einem alten Film entnommen sind Tom Sawyer und Huckleberry Finn zu sehen, der Hintergrund ist schlicht in einem zarten Türkis, auch der Schriftzug ist nicht auffällig oder aufwändig gestaltet. Auf der Rückseite und dem Booklet sind einige Fotos der Aufnamhen zu sehen, ein umfangreicher und interessanter Einleitungstext von Andreas Nohl sowie viele Infos zu Mitwirkenden runden positiven Eindruck der stabilen und hochwertigen Box ab in der sich die 5 CD´s in einzelnen Plastikhüllen befinden

Fazit: Die ergreifende, lebendige und humorvolle Geschichte wurde hier gekonnt, außergewöhnlich und mit hervorragenden Sprechern umgesetzt. Ganz wunderbar und für Kinder wie für Erwachsene gleichermaßen zu empfehlen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors