VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Verborgene Chronik 1914-1918 Die Gesamtausgabe

Auswahl mit Meike Droste, Wolfram Koch, Wolfgang Condrus

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 49,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 56,10 [A]* | CHF 69,00*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-8445-2593-9

Erschienen:  09.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Die ganze Geschichte des Ersten Weltkriegs

Von Müttern in der Heimat und Vätern an der Front, vom 15-jährigen Mädchen bis zum Greis, vom jungen Idealisten bis zum fanatischen Militaristen–jedes dieser Tagebücher hält den Blick auf das umwälzende Zeitgeschehen fest. Von der Mobilmachung bis zur Niederlage entsteht so ein Echolot jener Tage: Trennungsschmerz und patriotisches Hoch, Todesangst und Heldenmut, Freudengesänge und das nackte Grauen stehen unmittelbar nebeneinander. Geschichte von unten erzählt und gleichzeitig ein großartiges Zeitzeugnis!

Mit den Stimmen von Meike Droste, Wolfgang Condrus und Wolfram Koch, unter der Regie des preisgekrönten Ulrich Gerhardt, entfaltet sich der Erste Weltkrieg als großes Panorama vor dem Hörer. Der erste Teil (1914) erhielt den Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik und ist in diese Gesamtausgabe integriert. Das Booklet enthält ein Vorwort der Autoren sowie eine ausführliche Zeittafel.

(15 CDs, Laufzeit: 19h 19)

Lisbeth Exner (Autorin)

Lisbeth Exner, promovierte Germanistin, Publizistin, Autorin; seit 1994 zahlreiche Radio-Essays und Features zu Literatur und Zeitgeschichte, u. a. über Erika Mann, publiziert in: "Die Kinder der Manns" (Bayerischer Rundfunk/Der Hörverlag 2006); Buchveröffentlichungen: "Fasching als Logik. Über Salomo Friedlaender/Mynona" (1996), "Land meiner Mörder, Land meiner Sprache. Die Schriftstellerin Grete Weil" (1998), "Leopold von Sacher-Masoch" (2003), "Elisabeth von Österreich" (2005, Lesung: Deutsche Grammophon 2006); gemeinsam mit Herbert Kapfer herausgegebene Buchpublikationen: "Weltdada Huelsenbeck. Eine Biografie in Briefen und Bildern" (1996), "Pfemfert. Erinnerungen und Abrechnungen. Texte und Briefe" (1999); lebt in München.

Herbert Kapfer, seit 1996 Leiter der Abteilung Hörspiel und Medienkunst im Bayerischen Rundfunk; seit 2000 Herausgeber der CD-Reihe intermedium records; seit 2012 Redaktion und Koordination der dokumentarischen Höredition "Die Quellen sprechen. Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933–1945" (Bayerischer Rundfunk, Institut für Zeitgeschichte); Buchveröffentlichungen zu Dada, Exil, Mediengeschichte; Civis Preis 1990 für das Hörspiel "eurohymne"; Deutscher Hörbuchpreis 2005 für "Robert Musil: Der Mann ohne Eigenschaften. Remix" (Belleville Verlag/Der Hörverlag 2004, mit Katarina Agathos); Mitglied der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste; lebt in München.


Herbert Kapfer (Autor)

Herbert Kapfer ist Autor und Publizist. Von 1996 bis 2017 leitete er die Abteilung Hörspiel und Medienkunst im Bayerischen Rundfunk. 2012 bis 2017 war er Koordinator der dokumentarischen Höredition "Die Quellen sprechen. Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933–1945" (Bayerischer Rundfunk, Institut für Zeitgeschichte). 2004 erhielt er den Deutschen Hörbuchpreis für "Robert Musil: Der Mann ohne Eigenschaften. Remix" (Belleville Verlag/Der Hörverlag, mit Katarina Agathos), 2015 den Preis der Deutschen Schallplattenkritik für "Verborgene Chronik 1914" (Der Hörverlag, mit Lisbeth Exner). Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen zu Dada, Zeit- und Mediengeschichte. 2017 erschienen die Bücher "Verborgene Chronik 1915–1918" (Galiani Verlag, mit Lisbeth Exner) und "sounds like hörspiel 1989-2017" (Belleville Verlag).


Sprecher

Wolfram Koch wurde 1962 in Paris geboren und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt ausgebildet. „””Erste Engagements führten ihn an die Freie Volksbühne, an das Schiller-Theater Berlin und an das Schauspiel Frankfurt. 1995 bis 2000 war er festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum, seitdem arbeitet er frei u. a. am Schauspiel Frankfurt, an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und am Deutschen Theater in Berlin. Im Kino gab er 1975 als 13-Jähriger in der Verfilmung des Romans "Ansichten eines Clowns" von Heinrich Böll seinen Einstand in der Rolle des Hans. Zu seinen jüngsten Filmen zählt "Leben mit Hannah" (2006) und "Autopiloten" (2006). Im Fernsehen ist er u. a. in den Serien "Tatort" und "Polizeiruf 110" zu sehen.

Meike Droste, geboren 1980 in Bobingen, ist eine deutsche Schauspielerin. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Otto-Falckenberg Schule in München, danach war sie unter anderem Ensemblemitglied bei den deutschen Kammerspielen, am Schauspielhaus Zürich sowie am Berliner Ensemble. Neben ihren Theaterrollen ist sie auch regelmäßig in Film- und TV-Produktionen zu sehen. 2008 wurde sie für "Mord mit Aussicht" für den Deutschen Fernsehpreis nominiert, seit Januar 2017 spielt sie die Hauptrolle in der ARD-Serie "Frau Temme sucht das Glück".

Hörbuch CD, 15 CDs, Laufzeit: 1156 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2593-9

€ 49,99 [D]* | € 56,10 [A]* | CHF 69,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen:  09.10.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Faszinierede Lektüre

Von: Kurt Paulus  aus Grenzach-Wyhlen Datum: 05.01.2018

Die Bücher "Verborgene Chronik" 1914 und 1915 - 1918 sind sehr zu empfehlen. Es handelt sich um spannende Lektüre die dem Leser die Zeit der Verblendung im Ersten Weltkrieg aus verschiedenen Blickwinkeln näherbringt.
Hervorragend auch für Schulprojekte geeignet!

Voransicht

  • Weitere Hörbücher der Autoren