VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Was bleibt, sind wir

Gekürzte Lesung mit Annina Braunmiller-Jest

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 16,90 [A]* | CHF 21,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-3976-1

NEU
Erschienen:  12.02.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Der Tag, der die Welt veränderte, ist der Tag, an dem ihre Liebe beginnt.

Lucy und Gabe begegnen sich mit Anfang zwanzig in einem Shakespeare-Seminar. Es ist der Tag, der ihr Leben für immer verändert. Es scheint fast so, als habe sie das Schicksal zusammengeführt. Und so lassen sie sich ein auf diese erste große Liebe. Doch beide haben auch eigene Wünsche. Lucy beginnt eine Karriere in New York, während Gabe als Fotograf um die Welt reist. In den dreizehn Jahren, die folgen, verändert sich ihr ganzes Leben. Nur eines bleibt gleich: ihre tiefen Gefühle. Aber ist das genug, um sie für immer aneinander zu binden?

Charmant und mit viel Feingefühl gelesen von Annina Braunmiller-Jest

(5 CDs, Laufzeit: ca. 6h 22)

Jill Santopolo (Autorin)

Jill Santopolo lebt in New York und arbeitet als Lektorin. Sie hat bereits zahlreiche Jugendromane veröffentlicht und sich als erfolgreiche Autorin etabliert. Zudem reist sie als Dozentin durch die Welt und spricht über das Schreiben und Geschichtenerzählen. »Was bleibt, sind wir« ist ihr erster Roman bei Heyne.


Annina Braunmiller-Jest (Sprecherin)

Annina Braunmiller-Jest, 1985 in Augsburg geboren, arbeitet als Sprecherin und Schauspielerin. Sie ist die deutsche Stimme von Bella Swan aus den Biss-Filmen und hat für Random House Audio u. a. Miss you von Kate Eberlen gelesen.

Aus dem Amerikanischen von Carola Fischer
Originaltitel: The Light We Lost (G. P. Putnam’s Sons)
Originalverlag: Heyne TB

Hörbuch CD (gekürzt), 5 CDs, Laufzeit: ca. 382 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3976-1

€ 14,99 [D]* | € 16,90 [A]* | CHF 21,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

NEU
Erschienen:  12.02.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Der Erzählstil hat mich sehr 'runtergezogen

Von: Jeanyjanez Datum: 08.04.2018

https://jeanyjanez.wordpress.com/

Inhalt (in meinen Worten):

Lucy und Gabe verbindet etwas sehr einschneidendes: sie verbringen den 11. September, der Tag an dem Amerika still stand, zusammen und das eigentlich eher zufällig.

Von diesem Tag an sind sie auch zusammen, doch nach und nach verändern sich ihre Träume und Ziele im Leben und sie trennen sich irgendwann.

Doch Lucy kann Gabe nicht vergessen.

Stil:

Der Erzähl-Stil war sehr anstrengend und teilweise sehr melancholisch. Zu melancholisch, wie ich finde. Es zieht einen manchmal richtig runter. Das Buch ist als Brief aufgebaut, was eigentlich schön ist, aber nicht wenn es um Lucy geht. Sie ging mir so auf den Keks, was ich echt schade finde.

Fazit:

Es hätte so schön werden können. Die Botschaft, der Hintergrund, die Liebe zwischen zwei Menschen. Doch ab etwa der zweiten Hälfte der zweiten CD konnte ich kaum noch zuhören. Es war zu anstrengend und nervig. Lucy hat Gabe 13 Jahre nicht vergessen können, obwohl sie beide schon längst eigene Leben aufgebaut haben. Er ist ein erfolgreicher Fotograf in Kriegsgebieten und sie ... Na ja.  Sie war sogar eifersüchtig ...

Doch Lucy, die alles an Gabe richtet, fragt sich oft, wie ihr Leben mit Gabe hätte verlaufen können. 

Eigentlich ist es nicht tragisch, wenn man die erste Liebe nicht vergessen kann. Im Gegenteil. Es könnte sogar zu etwas sehr schönem werden. Aber nicht, wenn man einfach nur nervt und wirklich alles in Frage stellt und vergleicht. 

Wenn man unvernünftige Entscheidungen trifft und dabei viel riskiert. 

Mich hat das Hörbuch sehr wütend gemacht und ich hab länger gebraucht, als gedacht dafür. Viel länger sogar. Ich war so wütend, dass ich mich gefreut hatte, als es plötzlich vorbei war. So wütend und sauer auf Lucy und alles, was sie erzählt hat, dass ich mein Radio am liebsten in eine Ecke geschmissen hätte. Ich höre viele Hörbücher, aber das ist mir noch nie passiert.

Gesamtbewertung:

Cover: 4.5/5 Es ist echt schön. 

Titel: 'Was bleibt sind wir' ist irgendwie nicht so zutreffend. Im englischen 'The light we lost' ist viel schöner und passender. 4/5

Inhalt: Lucy hat mich richtig genervt. Vielleicht lag es nur am Hörbuch, aber ich bin nicht mit ihr klar gekommen. 3/5

Wow! Viel viel besser als erwartet...

Von: buchundtee Datum: 06.04.2018

buchundtee.blogspot.de/?m=1

Was bleibt sind wir - Jill Santopolo [HÖRBUCH]
--------------------------------------------------------------

Autorin des ursprünglichen Buches: Jill Santopolo

Verlag: Randomhouse Audio

Sprecherin: Annina Braunmiller-Jest

Gesamtspielzeit: 6h 22 min (gekürzte Ausgabe)

Preis: 11,99 €

ISBN 978-3837139761

-------------

Dieses Hörbuch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

An der Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an das Bloggerportal beziehungsweise Randomhouse Audio!

Dies beeinträchtigt aber in keinster Weise meine Meinung!


I N H A L T

Der Tag, der die Welt veränderte, ist der Tag, an dem ihre Liebe beginnt.

Lucy und Gabe begegnen sich mit Anfang zwanzig in einem Shakespeare-Seminar. Es ist der Tag, der ihr Leben für immer verändert. Es scheint fast so, als habe sie das Schicksal zusammengeführt. Und so lassen sie sich ein auf diese erste große Liebe. Doch beide haben auch eigene Wünsche. Lucy beginnt eine Karriere in New York, während Gabe als Fotograf um die Welt reist. In den dreizehn Jahren, die folgen, verändert sich ihr ganzes Leben. Nur eines bleibt gleich: ihre tiefen Gefühle. Aber ist das genug, um sie für immer aneinander zu binden?


M E I N E M E I N U N G

Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und muss noch kurz anmerken, dass dies eine gekürzte Fassung war und ich somit eventuell nicht auf alle Dinge, die im Buch, jedoch nicht im Hörbuch vorkommen, eingehen kann.

Anfangs habe ich die Sprecherin nicht so gut verstanden, doch im Laufe der Zeit wurde das immer besser und letztendlich fand ich die Stimme sogar angenehm.

---

Lucy erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive in Form eines langen "Briefes" an Gabe und ich als Hörer, beziehungsweise Leser, werde sozusagen direkt angesprochen.
Dadurch, dass ich das alles vorgelesen bekommen habe, war ich schon von Anfang an ein Teil von Lucys Gedankenwelt. Ich konnte mich total in sie hineinversetzen und es hat mir einfach Freude gemacht ihr zuzuhören, da es mal etwas komplett anderes ist, was ich bisher so in der Art noch nicht kannte!

Die Geschichte hat mich irgendwie total gefesselt und ja, wollte wissen wie es mit Lucy und Gabe weitergeht.

Lucy war mir total sympathisch, sie hat einem alles über sich erzählt und ich hatte das Gefühl, als würde ich sie schon ewig kennen.
Auch Gabe war mir recht sympathisch, wenn man von dem ausgeht, was man von ihm erfährt, beziehungsweise was Lucy über ihn erzählt.

Die Verbindung zwischen Gabe und Lucy ist etwas ganz besonderes, aber gleichzeitig auch etwas tragisches.
---
Die Autorin hat die Gefühle so wahnsinnig realistisch rübergebracht, dass ich manchmal wirklich an mich halten musste, um nicht weinen zu müssen.

Das Ende war wirklich herzzerreißend und toll gewählt, da dass Buch (beziehungsweise Hörbuch :D) dadurch länger im Kopf bleibt.

F A Z I T

Mich konnte das Buch wirklich total überzeugen und hat mich ein wenig nachdenklich auf meinem Bett zurückgelassen.

4 von 5 Teebeuteln ��

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: Nicole Sutter aus Chur Datum: 08.02.2018

Buchhandlung: Buchhandlung F. Schuler AG

Der 11. September weckt in New York besondere Gefühle. Die Türme des World Trade Centers stürzen ein und Gabriel und Lucy küssen sich leidenschaftlich auf einem Dach und blicken auf das Inferno. Wenn der Tod so nah ist, muss man spüren dass man lebt. Nach nur ein paar Seiten ist man im Bann der Geschichte und ich hätte nach 50 Seiten schon eine absolute Leseempfehlung abgeben können. Die Wendung in der Mitte ist sehr faszinierend und das Ende stimmig schön und intensiv. Mein drittes 2018er Buch und gleich so ein Volltreffer.

Von: Marsha Lamm aus Aachen Datum: 29.01.2018

Buchhandlung: Mayersche Buchhandlung KG

Gerade habe ich den Roman „Was bleibt sind wir“zu Ende gelesen. Ich habe ein Leseexemplar auf einem Randomhouse Verlagsabend bekommen. Ich kann meine Eindrücke kaum in Worte fassen. Eigentlich brennt mich nur eine einzige Frage: Warum? Warum hat Sie ihn sterben lassen? Vielleicht könnt Ihr mir helfen diese Frage zu beantworten. Ich liebe das Buch und bin von Lucys Charakter tief beeindruckt. Aber ich verstehe nicht warum diese Liebe solch ein Ende bekommen hat.

Voransicht