,

Wie haben wir gelacht

Ansichten zweier Clowns

Hörbuch CD
19,99 [D]* inkl. MwSt.
22,50 [A]* | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Willkommen zum Gipfeltreffen des deutschen Kabaretts!

Ein ganz und gar unernster Streifzug zweier Bühnen- und Lebensprofis durch mehr als ein halbes Jahrhundert Lach- und Sachgeschichte in Deutschland. Als Begründer der Lach- und Schießgesellschaft und jahrzehntelanger Kopf der Sendung „Scheibenwischer“ hat Dieter Hildebrandt Zensur und politische Einflussnahme ebenso erlebt wie Peter Ensikat als der meistgespielte Kabarettautor in der DDR. Auf ihren Reisen in den jeweils anderen Teil Deutschlands konnten beide erfahren, wie das Publikum auf Witze made in West bzw. East Germany reagierte. Und die Frage, ob Franz Josef Strauß besser zu karikieren war als Walter Ulbricht, ist auch noch ungeklärt.

(3CDs, Laufzeit: 3h 45)

„Willkommen zum Gipfeltreffen des deutschen Kabaretts!“

Märkischer Sonntag (12. Oktober 2013)

Originalverlag: Aufbau Verlag
Hörbuch CD, 3 CDs, Laufzeit: ca. 3h 45 min
ISBN: 978-3-8371-2115-5
Erschienen am  08. Oktober 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Dieter Hildebrandt, geboren 1927 in Bunzlau, Niederschlesien, wurde als Mitbegründer der Münchner Lach- und Schießgesellschaft sowie durch die Sendung „Scheibenwischer” bekannt. Er gilt als einer der einflussreichsten Kabarettisten in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und veröffentlichte zahlreiche Bücher.

Peter Ensikat, 1941 in Finsterwalde geboren, studierte Schauspiel in Leipzig, schrieb erste Texte für das Studentenkabarett „Rat der Spötter”, das 1961 verboten wurde, und gehörte bald zum Autorenkreis der Berliner „Distel”. In den siebziger und achtziger Jahren war er der meistgespielte Kabarettautor der DDR, von 1996 bis 2006 Künstlerischer Leiter der „Distel”. Er starb am 18. März 2013 in Berlin.

Zur AUTORENSEITE

Peter Ensikat

Peter Ensikat, 1941 in Finsterwalde geboren, besuchte nach dem Abitur die Theaterhochschule in Leipzig. Von 1962 bis 1974 Schauspieler und Regisseur an verschiedenen Bühnen. Kabarettautor seit 1960, u. a. für die Dresdner Herkuleskeule. Seit 1991 Autor und Regisseur beim Berliner Kabarett-Theater Distel, dessen künstlerischer Leiter er von 1999 bis 2004 war. Zahlreiche Bücher, darunter „Ab jetzt geb ich nichts mehr zu – Nachrichten aus den neuen Ostprovinzen“ (1993), „Uns gab's nur einmal“ (1995) und „Was ich noch vergessen wollte“ (2000 bei Blessing) sowie die Kinderbücher „Das A steht vorn im Alphabet“ (1998) und „Die Familie Ungeheuer“ (1998) mit Illustrationen seines Bruders Klaus Ensikat. Peter Ensikat starb am 18. März 2013 in Berlin.

Zur AUTORENSEITE

Dieter Hildebrandt, geboren 1927 in Bunzlau, Niederschlesien, wurde als Mitbegründer der Münchner Lach- und Schießgesellschaft sowie durch die Sendung „Scheibenwischer” bekannt. Bis zu seinem Tod im November 2013 galt er als einer der einflussreichsten Kabarettisten in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und veröffentlichte zahlreiche Bücher.

Peter Ensikat, 1941 in Finsterwalde geboren, studierte Schauspiel in Leipzig, schrieb erste Texte für das Studentenkabarett „Rat der Spötter”, das 1961 verboten wurde, und gehörte bald zum Autorenkreis der Berliner „Distel”. In den siebziger und achtziger Jahren war er der meistgespielte Kabarettautor der DDR, von 1996 bis 2006 Künstlerischer Leiter der „Distel”. Er starb am 18. März 2013 in Berlin.

Zur AUTORENSEITE

Links

Zitate

„Der Dialog ist nun Vermächtnis von hellwachen Zeitzeugen und wortgewandten Kommentatoren mit nimmermüder Angriffslust und süffiger Ironie. Zwei Männer erinnern sich mit gedankengesättigter Heiterkeit.“

Abendzeitung (07. Dezember 2013)

„Für Fans von: hintergründigem Humor, Betrachtungen der jüngeren Zeitgeschichte, mal komisch, mal tragisch.“

Wetzlarer Neue Zeitung (20. Dezember 2013)

„Ein sehr interessanter, je persönlicher Ein- und Rückblick.“

AJuM (01. Oktober 2013)

Weitere Hörbücher der Autoren