Horst Hrubesch. Die Biografie.

Horst Hrubesch. Die Biografie

HORST HRUBESCH (* 17. APRIL 1951)

Spieler

1956-70 → FC Pelkum
1970/71 → Germania Hamm
1971/72 → Spielvereinigung Hamm
1972-75 → SC Westtünnen
1975-78 → Rot-Weiss Essen
1978-83 → Hamburger SV
1983-85 → Standard Lüttich
1985/86 → Borussia Dortmund (bis März)
2. Bundesliga → Rekord-Torschützenkönig mit 42 Toren 1977/78,
Bundesliga → 226 Spiele, 136 Tore, Torschützenkönig 1982
Erfolge → Deutscher Meister 1979, 82 und 83, Europapokalsieger der Landesmeister 1983
International → 21 A- und 3 B-Länderspiele
Erfolge → Europameister 1980, Vize-Weltmeister 1982

Trainer

1986 → FC Pelkum (April bis Juni)
1986/87 → Rot-Weiss Essen (bis September)
1988-90 → VfL Wolfsburg
1990-91 → Swarovski Tirol, Co-Trainer von Ernst Happel (bis Dezember)
1992 → Swarovski Tirol (Januar bis Juni)
1993 → Hansa Rostock (Januar bis Juli)
1994/95 → Dynamo Dresden (100 Tage bis Februar 1992)
1995/96 → Austria Wien
1997/98 → Samsunspor (bis Februar)
1999/00 → A2-Nationalmannschaft
2000 → Nationalmannschaft, Co-Trainer von Erich Ribbeck (April bis Juni)
seit 1999 → Jugendnationalmannschaften: U18 bis U21
Erfolge → U19-Europameister 2008, U21-Europameister 2009

Horst Hrubesch. Die Biografie

(1)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)
Bestellen Sie mit einem Klick:
Weiter im Katalog: Zur Buchinfo
Weitere Ausgaben: eBook (epub)