VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

Interview mit Bernhard Pöschla zu »Spargelkult offiziell als Religion anerkannt«

Wussten Sie, dass für Bernhard Pöschla Lakritzkonfekt eine der größten Versuchungen ist?

Interview mit Bernhard Pöschla

Bitte geben Sie uns eine kurze Biografie von sich:
Geb. 1964, Abitur 1982, Berufstätigkeit seit 1985, Heirat 1988, 1994 Studium Sozialarbeit und Sozialpädagogik, seit 2007 freier Autor für Comedy, Print und Web

Haben Sie eine Internetseite? Schreiben Sie einen Blog?
www.kojote-magazin.de

Wie kamen Sie zum Schreiben?
Habe schon als Schüler „Satiremagazine“ geschrieben – für die Schublade. Irgendwann waren die Ideen zu viel, um sie nur für mich zu behalten …

Wie finden Sie Ihre Themen?
Beobachtung, Medien, Hören und Sehen und Kombinieren

Was haben Sie bisher veröffentlicht?
Glossen im Satiremagazin Eulenspiegel seit 2010, eigene Webseite

Sind Sie für Ihr Werk bereits mit Preisen ausgezeichnet worden?
Nominierung für Alternativen Medienpreis 2011

Habens Sie bereits Short Stories geschrieben?
Nachrichtensatiren

Gibt es bestimmte geographische Orte, zu denen Sie oder Ihr Buch einen besonderen Bezug haben?
Berlin

Was lesen Sie selber gerne?
Satiren, Romane (Krimi, Abenteuer)

Wer sind Ihre Lieblingsautoren?
Max Goldt, Ephraim Kishon, Gabriel García Márquez

Was ist für Sie die größte Versuchung?
Lakritzkonfekt

Verraten Sie uns Ihr Lieblingsrezept?


Was ist für Sie die optimale Entspannung?
Laufen

Haben Sie ein Lebensmotto?
Just do it

Bernhard Pöschla

Spargelkult offiziell als Religion anerkannt

€ 7,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 9,00* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo