VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

Interview mit Kathrin Lange zu »Gotteslüge«

Wussten Sie, dass Kathrin Lange schon im Alter von 14 Jahren entschieden hat, dass sie eines Tages Schriftstellerin sein wird?

Eine kurze Biografie:
Ich wurde 1969 in Goslar geboren. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin habe ich einige Zeit als Fachbuchhändlerin für Theologie gearbeitet. Nach der Geburt meiner beiden Söhne gründete ich eine Firma für Mediendesign, gab einige Jahre die Autorenzeitschrift „Federwelt“ heraus und habe mich zunehmend mehr mit dem beschäftigt, wonach mir der Sinn stand: dem Schreiben. Mein erster Roman ist 2005 erschienen, mein neuester Thriller (Gotteslüge) im März 2015, und es wird bestimmt nicht mein letzter sein.

Würden Sie uns ein wenig über sich erzählen – Ihre Hobbys, Lebenssituation, Ihren Traum vom Glück?
Neben dem Schreiben ist meine Familie das Wichtigste in meinem Leben – und mein Labrador Mona, mit dem ich versuche, regelmäßig auf dem Hundeplatz zu trainieren. Mein Traum vom Glück: ein Häuschen an der Nordsee („direkt hinterm Deich“) und noch ein paar Hunde mehr, am besten aus dem Tierschutz ...

Wie kamen Sie zum Schreiben?
Ich habe tatsächlich schon mit 14 Jahren entschieden, dass ich eines Tages Schriftstellerin sein werde, was meine Familie natürlich für eine versponnene Idee gehalten hat. Aber mein Ausbildungsweg nach dem Abitur war von A bis Z auf dieses Ziel abgestimmt: Ich wollte in die Branche, um zu lernen, wie sie funktioniert. Darum habe ich die Ausbildung als Verlagsbuchhändlerin gemacht und danach auch einige Zeit in allen Bereichen der Branche gearbeitet. Mit Ausnahme der Arbeit in einer Literaturagentur kenne ich alle Aspekte des Büchermachens aus eigener Anschauung (Lektorat, Herstellung, Presse, Vertrieb, Druckvorstufe) und nun auch das Schreiben.

Was inspiriert Sie? Wie finden Sie Ihre Themen?
Im Moment sind meine Bücher sehr von aktuellen Ereignissen inspiriert. Ich lese also viel Zeitung und sehe mir auch einschlägige Sendungen im Fernsehen an.

An welchem Buch arbeiten Sie gerade?
Gotteslüge ist gerade fertig geworden. Momentan plane ich einen weiteren Fall mit Faris Iskander, der aber noch nicht sehr konkret ist.

Welche Szene aus Gotteslüge war am schwierigsten zu schreiben?
Jene, in der die erste Bombe in die Luft fliegt.

Haben Sie eine Lieblingsszene in diesem Roman?
Faris und Ira begegnen sich wieder – unter ziemlich dramatischen Umständen. Das ist meine Herzblutszene dieses Romans.

Haben Sie eine Lieblingsfigur?
Ira Jenssen, weil sie Teile meiner eigenen Biografie enthält.

Was lesen Sie selber gerne?
Thriller, im Moment bevorzugt von amerikanischen Autoren: Lee Child, Nelson DeMille, Dennis Lehane und Michael Connelly.

Wer sind Ihre Lieblingsautoren?
Robert B. Parker, Michael Connelly, Julia Spencer-Fleming

Wer sind Ihre liebsten Romanhelden/-heldinnen?
Spenser von Robert B. Parker! Dann: Jack Reacher von Lee Child, Patrick Kenzie von Dennis Lehane. Clare Fergusson von Julia Spencer-Fleming. Aber auch Tim Wilde von Lyndsay Faye.

Möchten Sie uns 3 Bücher für die einsame Insel empfehlen?
Aktuell würde ich da vermutlich eher Klassiker mitnehmen, die zu lesen mir im Alltag einfach die Zeit fehlt, z.B. alles von Charles Dickens oder Moby Dick. Evtl. die neuesten Romane von Dan Simmons. Und dann habe ich gerade die Gedichte von Robert Frost entdeckt.

Was ist für Sie die größte Versuchung?
Schokolade.

Verraten Sie uns Ihr Lieblingsrezept?
Vielleicht lieber etwas ganz Schräges, das ich zurzeit fast jeden Tag trinke (zum Ausgleich für die Schokolade):
250 ml Apfelsaft
1 Banane
1 Apfel
1 Möhre
100 g Spinat
eine Handvoll Brennnesseln

Was ist für Sie die optimale Entspannung?
Spazierengehen mit dem Hund, danach lesen.

Haben Sie ein Lebensmotto?
Nobody has time to write a book. Some people just do it anyhow.

Welche menschliche Leistung des letzten Jahrhunderts bewundern Sie am meisten?
Das Schreiben eines Werkes wie Der Herr der Ringe.

Welche Organisation oder welches Projekt würden Sie gerne unterstützen – oder tun dies bereits?
Den Tierschutz.

Möchten Sie Ihren Leserinnen und Lesern einen kurzen Gruß schreiben?
Liebe Leserinnen und Leser,

ich hoffe, Sie haben mit Faris Iskander und seinem neuen Fall beim Lesen so viel Spaß wie ich beim Schreiben hatte. Vielleicht bereitet er Ihnen ja ebenso viele schlaflose Nächte wie mir. Ich würde mich darüber freuen.

Herzlichst!
Ihre Kathrin Lange

Gotteslüge Blick ins Buch

Kathrin Lange

Gotteslüge

Kundenrezensionen (38)

€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo

Weitere Ausgaben: eBook (epub)