SPECIAL zu John Flanagan »Die Chroniken von Araluen«

Und dies sind einige der wichtigsten Personen und Orte, die dem Leser während der Lektüre des Fantasy-Epos »Die Chroniken von Araluen« (Bde. 1 bis 3) begegnen:

A - B

Abelard, das Pferd des Waldläufers Walt.

Alyss Mainwaring, ein Mündel von Baron Arald. Ein anmutiges, hoch gewachsenes Mädchen mit einer natürlichen Begabung zur Diplomatie. Folgerichtig wird sie auch Lehrling von Lady Pauline.

(Lord) Anthony of Spa, der kleine und übergewichtige Kämmerer und Verwalter am Hof von König Duncan von Araluen.

Araluen, 1. Königreich, bestehend aus fünfzig Lehen, jedes davon unter der Herrschaft eines Ritters. Das Königreich wurde von König Herbert gegründet. 2. Burg und Herrschersitz des Königs von Araluen, im Norden des Königreiches gelegen.

(Baron) Arald, Herr von Gut Redmont, Ritter des Königreichs Araluen. Ein großer, breitschultriger Mann, dessen Leibesfülle von seiner Vorliebe für gutes Essen und Trinken zeugt.

Berge von Regen und Nacht, ein Ödland aus zerklüftetem Felsen, verwitterten Klippen und eisbedeckten Bergen. Der eintönige, trostlose Landstrich ist das Herrschaftsgebiet von Morgarath.

Blitz, Pferd des Waldläufers Gilan.

Bob, auch der "Waldkauz" genannt. Er ist der Pferdezüchter der Waldläufer. Ein alter, verschrumpelter Mann mit einem langen grauen Bart und verfilzten Haaren, der berühmt ist für seine Künste in Sachen Pferdedressur.

Borsa, der "Hilfsmann" am Hof Ragnaks, eine Art Verwalter (→ Der eiserne Ritter).

Die Brücke, ein von Morgerath geplantes monströses Bauwerk, das die Schlucht zwischen Celtica und den Bergen von Regen und Nacht überbrückte, damit er die Nachbarländer überfallen konnte. (→ Die brennende Brücke)

Bryn, Alda und Jerome, drei ältere Kadetten an der Heeresschule von Redmont, die Horace das Leben zur Hölle machen. Nachdem sie von der Schule geflogen und aus dem Lehen verbannt worden sind, hört man nie wieder etwas von ihnen. So scheint es jedenfalls ...

C - D

Carney, ein Dieb und Landstreicher, der zusammen mit seinem Kumpan Bart, die verlassenen Dörfer in Celtica plündert, nachdem die Bewohner vor Morgoraths Wargals geflüchtet sind. (→ Die brennende Brücke).

Cassandra, die Tochter von König Duncan von Araluen.

Celtica, benachbartes Königreich, im Südwesten von Araluen gelegen und seit einem Friedensschluss vor dreißig Jahren mit diesem verbündet. Celtica ist ein raues, karges Land. Seine Einwohner, die Kelten, sind hervorragende Bergleute und Celtica berühmt für seine Kohle- und Eisenerzminen.

Chirath, der Anführer von Morgaraths Wargals.

(Meister) Chubb, Küchenchef in der Burg von Redmont, bekannt für seine üppigen Bankette. Meister Chubb hat einen kugelrunden Bauch, ein stets gerötetes Gesicht, feuerrotes Haar und wird wegen seiner Wutausbrüche gefürchtet.

Crowley, der oberste Meister aller fünfzig Waldläufer des Reiches.

Daniel, Wills Vater, über den er allerdings erst als Waldläufer-Lehrling Näheres erfährt. Es ist Walt, der dem Waisenkind Will erzählt, wie sein Vater und seine Mutter ums Leben kamen. Und Walt hat mit dieser Geschichte mehr zu tun, als Will je ahnte ... (→ Die Ruinen von Gorlan).

Sir David von Caraway, nach dem Tod von Lord Nordholt der oberste Kommandant der Streitkräfte von Araluen und Golans Vater.(→ Die brennende Brücke)

Deparnieux, furchterregender Ritter und grausamer Herr über einen Landstrich in Gallica. Er hält Walt und Horace auf seiner Burg Montsombre gefangen, bis Walt im Zweikampf gegen ihn antritt ... (→ Der eiserne Ritter)

Dirk Reacher, ein übler Kerl, der aus dem Heer von Araluen ausgeschlossen wurde und daraufhin zu Morgarath überlief.

Dornbuschwald, ein dichter, nahezu unpassierbarer Wald im Norden der Ebene von Uthal.

Drei-Schritte-Pass, der einzige Verbindungsweg zwischen dem Königreich Araluen und den Bergen von Regen und Nacht.

König Duncan, der Herrscher Araluens, der bei seiner Thronbesteigung erst zwanzig Jahre alt war. Morgarath wollte die Unerfahrenheit des jungen Regenten nutzen und zettelte einen Krieg gegen ihn und seine Verbündeten an, um sich selbst zum Herrscher Araluens aufzuschwingen. Fünfzehn Jahre später ist aus Duncan ein breitschultriger und muskulöser Mann geworden, der es gelernt hat, mit Schwert und Lanze umzugehen.

E - F

Egon, ein Sklave am Hof des Oberjarl Ragnak.

Einsames Tiefland, eine eintönige im Süden des Reiches gelegene Landschaft, in der es kaum Bäume gibt. Ein flaches Land, von Felsgestein und langem Wüstengras bedeckt. In der Mitte des Tieflandes findet sich ein geheimnisvoller Steinkreis, der als "Steinerne Flöten" bekannt ist.

Erak, ein ranghöherer Nordländer, der im Söldnerheer Morgaraths kämpft (→ Die brennende Brücke). Er trägt den Titel "Jarl", ist Mitglied von Ragnaks Ältestenrat und Kapitän der "Wolfswind", eines typischen nordländischen Ruderschiffes. In Der eiserne Ritter verhilft er Evanlyn und Will zur Flucht.

Evanlyn Wheeler aus Greenfield, Name eines hübschen Mädchens mit kurzen blonden Haaren, das allein und verängstigt in den Bergen von Celtica herumirrte, bis es auf Will, Horace und Gilan traf. Angeblich die Zofe der Prinzessin von Araluen, die bei einem Angriff von Wargals ums Leben kam. Es stellt sich jedoch recht schnell heraus, dass das Mädchen nicht die Wahrheit sagt ... (→ Die brennende Brücke)

Fergus von Caraway, ein älterer Baron des Königreiches Araluen.

Foldar, Morgaraths Stellvertreter, ein und durch und durch bösartiger Mensch. Der Sproß einer alten Adelsfamilie aus Araluen hat als Jüngling seine eigenen Eltern umgebracht, bevor er außer Landes floh.

G - H

George Carter, ein Mündel des Baron Arald. Ein dünner, ungelenker und wissbegieriger Junge mit einem wachen Interesse an Gesetzestexten und deren Auslegung.

Gilan, ein junger, hochgewachsener Mann, ehemaliger Lehrling von Walt und inzwischen Waldläufer des Lehen Meric. Da sein Vater Ritter ist, wurde Gilan von frühester Jugend an auch im Schwertkampf unterrichtet.

Glendyss, einer von Morgeraths keltischen Sklaven, der bereits dem Tode geweiht war, als Will und Evanlyn ihn fanden.

Gorlan, fruchtbare Landschaft in Araluen mit herrlich grünen Auen, dicht bewaldeten Hügeln und fischreichen Flüssen. Einst war dies das Herrschaftsgebiet Morgarath. Die gleichnamige Burg wurde auf Geheiß des Königs abgerissen, nachdem Morgarath nach Süden in die Berge von Regen und Nacht getrieben worden war. Es ist lediglich ein wüster Trümmerhaufen übrig geblieben: Die Ruinen von Gorlan.

Gronel, Sohn des nordländischen Oberjarl Ragnak, der im Kampf gegen Araluen getötet wurde, worauf Ragnak einen Vallaseid gegen Duncan schwor.

Gwyntaleth, eine Stadt in Celtica.

Hallasholm, Sitz von Ragnaks Hof, am Nordufer der Sturmweißen See gelegen. Ein relativ kleiner Ort, der aus nur etwa fünfzig Holzgebäuden besteht, worunter Ragnaks Große Halle bei weitem das größte ist. Hier erleben Evanlyn und Will eine harte Zeit als Sklaven (→ Der eiserne Ritter).

Handel, ein Sklave am Hof von Ragnak, der vorgibt, es gut mit Will zu meinen und den Armen stattdessen ins Unglück stürzt.

Heeresschule. Schule in Redmont, an der ausgewählte junge Männer das Kriegshandwerk erlernen und zu Rittern ausgebildet werden. Die Ausbildung ist sehr hart und fordert den Schülern das Äußerste ab.

Heide von Hackham. Die im Osten des Königreiches Araluen gelegene Landschaft war Schauplatz des Krieges zwischen dem königlichen Heer und den aufständischen Kriegern Morgaraths.

König Henri von Gallica, ein schwacher Herrscher ohne Durchsetzungskraft, was dazu führt, dass das Land von rivalisierenden Baronen terrorisiert wird (→ Der eiserne Ritter).

König Herbert, auch als "Vater des vereinten Araluen" bekannt. Er einte die fünfzig Lehnsbezirke und drängte die angreifenden nördlichen Sippen über die Grenze ins Hochland zurück. König Herbert gründete den Bund der Waldläufer als eine Art Nachrichtendienst.

Horace Altman, ein Mündel von Baron Arald. ein großgewachsener, sehr athletischer junger Mann, der als Vierzehnjähriger für die Ausbildung an der Heeresschule ausgesucht wurde. Während ihrer Kindheit auf Burg Redmond liegen sich Will und Horace ständig in den Haaren. Doch das ändert sich, als sie gemeinsam ein gefährliches Abenteuer zu bestreiten haben.
Horth, ein Anführer der Nordländer im Söldnerheer Morgaraths.

I - L

Jana, eine Küchensklavin am Hof Ragnaks.

Jarl, Bezeichnung für den Rang eines Anführers bei den Seewölfen.

Jenny (Jennifer) Dalby, ein fröhliches, hübsches blondes Mädchen, Mündel von Baron Arald.

Sir Karel, ein alter Ritter, der seinen Dienst an der Heeresschule Redmont versieht.

Kelten, die Einwohner von Celtica, überwiegend Bergleute. In ihrer Religion huldigen sie den Göttern von Feuer und Eisen.

Die Klippen begrenzen die Schlucht auf der den Bergen von Regen und Nach zugewandten Seite und bilden die Grenze zu Celtica. Sie sind sehr steil uns sehr hoch, und es gibt keinen Pass oder Weg, um sie zu überwinden. Aber Morgerath fasste einen teuflischen Plan, um seine Wargals ins Nachbarland zu entsenden ... (→ Die brennende Brücke)

Kobold, Name des Pferdes, das Horace während der zusammen mit Walt unternommenen Suchaktion nach Will reitet (→ Der eiserne Ritter).

Das Komitee, eine Gruppe von langjährigen Sklaven, denen am Hof des Oberjarl Ragnak die Aufsicht über ihre Schicksalsgenossen übertragen wurde. Sie werden wegen ihrer Unberechenbarkeit von allen anderen Sklaven gefürchtet (→ Der eiserne Ritter).

Kruls, zwei schreckliche Kreaturen, die Morgarath in den Bergen von Regen und Nacht entdeckt hat und die er nun gegen seine Feinde einsetzt. Es sind riesige Wesen, die einem Mittelding zwischen Affen und Bären ähneln, intelligente Mörderbestien, die ihr Opfer durch ihren Blick in eine starre Bewegungslosigkeit versetzen können. Mit Waffen ist wenig gegen sie auszurichten, aber mit Feuer ...

La Rivage, eine Hafenstadt in Gallica, an der Meerenge zwischen Gallica und Araluen gelegen.

(Lord) Lorriac von Steden, Anführer der königlichen Reiterei von Araluen. Er stirbt unter merkwürdigen Umständen ...

M - N

Madelyyd, die Tochter des Königs von Celtica.

MacNeil von Bannock, bekannter Schwertmeister, von dem sowohl Gilan als auch dessen Vater unterrichtet wurde.

Martin, Baron Aralds Sekretär, ein ausgesprochener Wichtigtuer.

Meric, ein Lehen im Königreich Araluen. Girlan ist dort Waldläufer.

Merron, Waldläufer, etwa Mitte dreißig.

Montsombre, die düstere Burg von Deparnieux, die ihrem Namen - "dunkler Berg" - alle Ehre macht. Hier werden Walt und Horace einige Zeit als Gefangene festgehalten. Doch die beiden wissen sich gegen den blutrünstigen und machtgierigen Deparnieux zur Wehr zu setzen ... (→ Der eiserne Ritter)

(Lord) Morgarath, Herrscher über die Berge von Regen und Nacht, ehemals Baron von Gorlan. Morgarath möchte den Thron von Araluen an sich reißen, und dazu ist ihm jedes Mittel recht. Er ist dünn und groß und immer in Schwarz gekleidet. Die Hakennase in seinem schmalen, blassen Gesicht, das von weißblonden Haaren umrahmt wird, verleiht Morgarath etwas Raubvogelhaftes. Dieser Eindruck verstärkt sich noch durch den schnabelförmigen Helm, den er im Kampf trägt.

Sir Morton, Exerzier-Adjudant an der Heeresschule von Redmont.

Mündel von Baron Arald. Fünf Waisenkinder, denen sich der Baron angenommen hat und die auf Gut Redmont aufgezogen werden. Zu ihnen gehören: Jenny, Alyss, George, Will und Horace.

Nigel, Zunftmeister der Schreiber und Rechtsgelehrten in Redmont. Ein kleiner, drahtiger Mann mit einem lebendigen, neugierigen Blick und glänzend schwarzen Haaren. Er ist befreundet mit Lady Pauline.

Nordel, ein Nordländer im Söldnerheer Morgaraths, ein wahrer Hüne von einem Mann, der seine Haare in zwei eng geflochtenen und eingewachsten Zöpfen trägt.

Nordländer, auch Seewölfe oder Seepiraten genannt, kriegerische Nachbarn des Reiches Araluen, bekannt und gefürchtet wegen ihrer Waffen. Sie tragen gewöhnlich Schaffellwesten, wollene Beinkleider, schwere Stiefel aus Robenfell und Helme mit Hörnern. Die Nordländer sind eine Zeit lang Verbündete Morgaraths. (→ Die brennende Brücke).

(Lord) Northolt, der oberste Heereskommandant Araluens, der schon unter König Duncans Vater diente. Er ist Lehnsherr über Cordom. Northolt stirbt unter mysteriösen Umständen. Angeblich hat ihn ein Bär getötet ...

O - R

Ovlak, ein Anführer der Nordländer.

Lady Pauline, die Vorsteherin des diplomatischen Dienstes von Redmont. Eine schlanke und elegante Dame, die trotz ihrer grauen Haare immer noch bewundernde Blicke auf sich zieht.

Philemon, Hauptmann der Wache auf der Burg Montsombre.

Picta, nördliches Nachbarland von Araluen.

Pordellath, ein Ort in den Bergen Celticas.

Ragnak, der oberste Anführer (Oberjarl) der Nordländer.

Burg Redmont, ein beeindruckendes Bauwerk, Stammsitz von Baron Arald. Die Burg liegt auf einer Anhöhe und wird von einer Ringmauer umfasst. Sie hat drei Ecktürme und einen großen Wohnturm, den sogenannten Bergfried. Die Festungsanlage wurde aus Eisenstein errichtet, was ihr bei niedrig stehender Sonne eine rot glühende Farbe verleiht. Redmont heißt soviel wie "Roter Berg".

Reißer, Wills Pony, das ihm als Waldläufer-Lehrling zugewiesen wird. Ein zotteliges kleines, aber äußerst kräftiges und vor allem intelligentes Tier.

Riadhah, Bezeichnung für ein Dorfoberhaupt in Celtica. Das Amt wird von Generation zu Generation vererbt. Die Autorität eines Riadhah ist absolut, und er herrscht unangefochten über die Bewohner eines Dorfes.

(Sir) Rodney, ein Ritter des Reiches Araluen und Leiter der Heeresschule in Redmont. Ein großer und muskulöser Mann, der trotz seiner gebrochenen Nase als gut aussehend bezeichnet werden kann. Sein Wappen besteht auf einem pupurroten Wolfskopf auf weißem Grund.

S - T

Salz-Peter, ein Bauer aus der Nähe der Burg Redmont.

Die Schlucht trennt die Berge von Regen und Nacht vom westlich angrenzenden Celtica und bildet eine unüberwindbare natürliche Grenze zum Nachbarland. Aber Morgarath, der Herrscher in den Bergen von Regen und Nacht ist erfinderisch ... (→ Die brennende Brücke)

nordische Seepiraten, auch "Seewölfe" genannt. Sie sind seit vielen Generationen eine stete Bedrohung für das Königreich Araluen.

Skorghijil, eine karge, felsige Insel in der Sturmweißen See, auf der Evanlyn und Will einen Winter lang Gefangene der Nordländer sind (→ Der eiserne Ritter).

Slipsunder, Fluß im Norden der Heide von Hackham. Der Slipsunder ist ein seichter Fluss, aber seine gefährlichen Treibsandstellen und weicher Schlamm bilden eine unpassierbare Barriere für jeden, der ans andere Ufer gelangen möchte.

Slagor, Kapitän des nordländischen Freibeuterschiffes Wolfsmaul. Ein übler und gemeiner Kerl, wie Evanlyn und Will während ihrer Gefangenschaft feststellen müssen (→ Der eiserne Ritter).

Steinerne Flöten, ein Kreis von hoch aufgerichteten Steinen inmitten des "Einsamen Tieflandes". Wer die Anlage errichtet hat und zu welchem Zweck ist unbekannt. Die Steine sind so angeordnet, das der stetig aus Westen wehende Wind, der durch eine Reihe von Löchern in den Steinen geleitet wird, einen klagenden, gelegentlich auch schrillen Ton erzeugt, der meilenweit zu hören ist.

Die Sümpfe, eine schwer passierbare morastige Küstenlandschaft im Südosten Araluens, bestehend aus mannshohem Gras und zahlreichen verschlungenen Wasserarmen.

Svengal, ein Nordländer im Söldnerheer Morgaraths. (→ Die brennende Brücke) und Stellvertreter Eraks an Bord der "Wolfswind" (→ Der eiserne Ritter).

Swyddned, König von Celtica.

Tarbus, Fluß, der die Burg Redmont vom Dorf Wensley trennt.

Temujai, gefährliche Krieger aus dem Osten des Reiches Araluen. Sie werden als hervorragende Bogenschützen gefürchtet.

Teutland, Reich nördöstlich an die Sturmweiße See grenzend.

Thorn von Drayden, ein älterer Baron des Königreiches Araluen.

Tirak, Aufseher des Gesindes am Hof des Oberjarl Ragnak.

U - Z

Ulf, Oberstallmeister in Redmont.

Ulrich, ein Sklave am Hof von Oberjarl Ragnak.

Ebene von Uthal, eine weite, offene Fläche üppigen Weidelands, im Südosten des Königreiches Araluen gelegen. Hier treffen die Heere Araluens und Morgaraths aufeinander. (→ Die brennende Brücke)

Vallas, die drei nordischen Götter der Vergeltung. Sie nehmen die Gestalt eines Hais, eines Bären und eines Geiers an. Wer einen Vallaseid leistet, schwört Blutrache, die auf ihn selbst und seine Familie zurückfallen kann, sollte der Schwur nicht erfüllt werden.

Sir Vincent, Anführer einer Gruppe von Soldaten im Heer Araluens, die während einer Schlacht Berichte und Befehle übermittelt.

Waldläufer, eine Art Geheimdienst des Reiches Araluen, gegründet vor hundertfünfzig Jahren während der Regentschaft von König Herbert. Die Waldläufer - es gibt für jedes der fünfzig Lehen einen - sind in einem Bund zusammengeschlossen und dienen als Augen und Ohren des Königreichs gegen Bedrohungen von innen und außen.

Walt, einer der fünfzig Waldläufer des Reiches und Wills Lehrherr. Ein geheimnisvoller und einschüchternder Mann, der - eingehüllt in einen langen, gesprenkelten graugrünen Umhang - immer dann auftaucht, wenn man ihn am wenigstens erwartet. Trotz seiner eher schmächtigen Gestalt strahlt der Kraft und Zähigkeit aus.

Wargals, gedrungene, ungestaltete halbmenschliche Wesen, mit einer langen Schnauze und Reißzähnen wie die von Hunden oder Bären. Sie leben seit Urzeiten zurückgezogen in den Bergen von Regen und Nacht und kennen keine gesprochene Sprache. Morgarath hat diese Wesen entdeckt und zu mitleidlosen und gefügigen Kriegern ausgebildet. Einziger Schwachpunkt der Wargal-Krieger: Sie fürchten sich vor Pferden ...

Wensley, Dorf am Fuße der Burg Redmont, bestehend aus einigen Häusern und einem Wirtshaus. Die Bewohner sind Bauern und Handwerker.

Will, ein schmächtig wirkender Junge, der aber seine Gegner durch seine Geistesgegenwart, Kraft und Wendigkeit verblüfft. Will ist ein Findelkind; wer seine Eltern waren, weiß man nicht genau. Er ist Mündel von Baron Arald und beginnt als Vierzehnjähriger eine Lehre als Waldläufer bei Walt. Will ist der Held in John Flanagans Fantasy-Epos »Die Chroniken von Araluen«.

Wolfsmaul, das von Slagor befehligte Schiff.

Wolfswind, Name eines nordischen Ruderschiffs, das unter dem Befehl des Jarl Erak steht.