VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
Special zu Julia Corbins Thriller: »Die Bestimmung des Bösen« (Header)

Julia Corbin über ihr Thrillerdebüt »Die Bestimmung des Bösen«

Die Bestimmung des Bösen Blick ins Buch

Darum geht es in Julia Corbins Thrillerdebüt »Die Bestimmung des Bösen«:

»Schließ die Augen und zähl bis hundert.« Dies sind die letzten Worte, die Alexis von ihrem Vater hört. Kurz darauf sind ihre Eltern tot, und das kleine Mädchen bleibt als Waise zurück, verfolgt von traumatischen Erinnerungen.

Dreiundzwanzig Jahre später ist Alexis Hall Kommissarin bei der Mannheimer Kripo. Die wahren Gründe, warum sie zur Polizei ging, kennt niemand. Als mehrere brutal entstellte Frauenleichen in einem Wald entdeckt werden und sie die Ermittlungen leiten soll, holt sie ihre Vergangenheit ein. Denn die weißen Anemonen, mit denen die Toten geschmückt sind, kennt Alexis nur zu gut - aus ihrer Kindheit …

Wussten Sie,

• dass sich mithilfe des des Mageninhalts einer Mücke ein Mörder identifizieren lässt?
• dass man anhand von Maden die Todesumstände eines Mordopfers bestimmen kann?
• dass Insekten sogar verraten können, ob der Mörder zum Tatort zurückgekehrt ist?

Die Bestimmung des Bösen Blick ins Buch

Julia Corbin

Die Bestimmung des Bösen

Kundenrezensionen (78)

€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo

Weitere Ausgaben: eBook (epub)