VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

SPECIAL zu Laurie Notaro »Spooky Little Girl. Ein Geist zum Verlieben «

Im Wartezimmer zum Jenseits

Buchempfehlung von Manuela Haselberger

Nach einigen witzigen Kolumnenbüchern mit so vielsagenden Titeln wie „Guten Morgen, Doppelkinn“ oder „Anleitung zum Zickigsein“ hat sich die amerikanische Autorin Laurie Notaro nun an ihren ersten Roman gewagt: „Spooky Little Girl – Ein Geist zum Verlieben“. Und ihr Ausflug in die Geisterwelt ist absolut witzig und voller sprühender Ideen. „Geistreich“ klingt in diesem Zusammenhang einfach nicht passend, doch genau dorthin gelangt Lucy, als ihr Leben mal wieder komplett aus dem Ruder läuft.

Die Katastrophen nehmen kein Ende
Eigentlich war der Hawaii-Ausflug von Lucy und ihren beiden Freundinnen perfekt geplant: ein Junggesellinnenabschied mit allem Drum und Dran. Die drei Mädels wollen es vor der Hochzeit noch einmal richtig krachen lassen in einem kleinen luxuriösen Hotel mit Traumstrand und Blick auf den abendlichen Sonnenuntergang. Nicht zu vergessen den passenden Cocktail im Liegestuhl dazu. Leider entpuppt sich der Urlaub als kompletter Reinfall, doch das Schlimmste ist, dass Lucy, als sie zurückkommt, ihre Sachen verstreut im Garten vor ihrem Haus vorfindet. Da hat ihr zukünftiger Ehemann einen konsequenten Schlussstrich gezogen. Hochzeit geplatzt, Verlobter weg und am nächsten Tag verliert sie auch noch ihren Arbeitsplatz durch einige unglückliche Umstände und Missverständnisse. Von einer nur augenblicklichen Pechsträhne kann da auch ein gut gelaunter, optimistischer Mensch wie Lucy nicht mehr sprechen. Dass sie dann auch noch einen ganzen Bus übersieht, als sie die Straße überqueren will, das ist zu viel. Lucy stirbt und erwacht in einem merkwürdigen Zwischenreich.

Im Jenseits wird die Schulbank gedrückt
Doch wer glaubt, jetzt ist der Stress für Lucy endgültig vorbei, liegt falsch. Lucy findet sich in einer Art Klassenzimmer wieder, und die Lehrerin erklärt ihren Schützlingen folgendes: „Sie befinden sich im Wartezimmer zum Jenseits. Und hier werden Sie bleiben, bis Ihre Ausbildung abgeschlossen ist.“ Lucy fasst es nicht. Jetzt ist sie schon tot und hat dabei nicht einmal den Sprung ins Jenseits ordentlich geschafft. Nein, sie steckt in ihrem alten Leben fest, kann alles beobachten und keiner kann sie dabei sehen. Doch sobald sie sich mit Energie auflädt - dazu reicht der Griff an eine Steckdose oder die Berührung mit der Mikrowelle -, kann sie durchaus aktiv werden und ihre Umgebung beeinflussen. Schnell stellt Lucy fest, dass sich eine alte Bekannte bei ihrem ehemaligen Verlobten einquartiert hat, die auch nicht ganz unschuldig bei der Kündigung ihres Arbeitsplatzes war. Zudem bemerkt sie, dass keiner sie vermisst. Woran das wohl liegen mag? Es sieht ganz so aus, als ob Lucy auch als Geist - zusammen mit ihrer Großmutter, die ihr vertrauensvoll zur Seite steht - noch eine Menge Arbeit zu erledigen hat.


Ausgefeiltes Spukambiente
Laurie Notaro wurde für die Geschichte von Lucy von einem realen Fall inspiriert. Die richtige Lucy Fisher verschwand tatsächlich auch aus dem Blickfeld ihrer Freunde und der Familie, und Laurie Notaro schmückt mit ihrer überbordenden Fantasie aus, was Lucy denn passiert sein könnte. Und das Jenseits bei Laurie Notaro ist schon eine recht witzige Angelegenheit. Sehr wichtig dabei, dass man am Tag seines Ablebens auch wirklich passend gekleidet ist, denn wer will schon mit einer Tauchausrüstung im Jenseits ankommen? Das sind die ersten kleinen Vorteile, die Lucy durchaus zu schätzen weiß, denn ihre coolen Cowboystiefel entpuppen sich als äußerst praktisch. „Lucy-Regel Nummer eins: Bitte die Straße hinter dem Bus überqueren. Niemals vor dem Bus, es sei denn, Sie wollen den Rest Ihres Todes in denselben Klamotten herumlaufen.“

Man darf sich auf das ausgefeilte Spukambiente von Laurie Notaro freuen, in das sie Lucy steckt, die schließlich zufrieden mit ihrer Oma feststellt: „Wir spuken dermaßen gut, dass wir Honorar verlangen sollten.“

Manuela Haselberger
(bookinist)
Geislingen, Juli 2011

Spooky Little Girl - Ein Geist zum Verlieben Blick ins Buch

Laurie Notaro

Spooky Little Girl - Ein Geist zum Verlieben

€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo