Leserstimme zu
My First Love

Eine wundervolles Buch über die erste große Liebe

Von: alina
06.10.2018

Seitdem Cassidy einem Mädchen aus ihrer Schule geholfen hat mit deren Freund Schluss zu machen, bitten sie immer mehr Leute um Hilfe. Schon bald boomt der Schlussmach-Service. Doch es gibt auch Menschen, die den Service skeptisch entgegen sehen. Allen voran Colton, der ebenfalls durch Cassidys Hilfe verlassen wurde. Deshalb fordert er sie auch zu einer Wette heraus: Cassidy soll ein paar zusammenbringen. Doch schon bald wird klar, dass Colton diese Wette nicht ohne Hintergedanken geplant hat.. Cassidy Carter ist ein 17-jähriges Mädchen, das eher aus ärmlichen Verhältnissen kommt. Um sich etwas Geld dazu zu verdienen, bietet sie an der Schule den Schlussmach-Service an. Ehrlich gesagt bin ich am Anfang nicht so wirklich mit ihr warm geworden, denn teilweise hat sie auf mich sehr kindisch gewirkt. Nach und nach hat sich das dann doch gelegt, denn auch wenn sie immer noch sehr impulsiv gehandelt hat, hat sie sich auch Gedanken über ihr Handeln gemacht und gelernt ihre schlagfertigen Sprüche richtig anzuwenden. Colton Daniels lernt man erstmal als den typischen Bad Boy kennen, der immer den passenden Spruch auf den Lippen hat und auch das ein oder andere Mädchen abschleppt. Aber schon bald merkt man, dass Colton sehr durch ein Ereignis aus seiner Vergangenheit geprägt ist, denn er zeigt immer öfter auch seine verletzliche Seite, die ihn noch sympathischer und authentischer erscheinen lässt. Die Beziehung zwischen Cassidy und Colton hat sich sehr langsam und dadurch auch sehr authentisch entwickelt. Dabei haben mir vor allem die humorvollen Schlagabtausche zwischen den beiden total gut gefallen, denn wie sagt man so schön: was liebt, das neckt sich. Nach und nach ist die Verbindung zwischen den beiden dann aber auch tiefer und gefühlvoller geworden, was auch mit der Charakterentwicklung von Cassidy zusammen passt. Als Nebencharaktere lernen wir Cassidys beste Freundin Lorn sowie Coltons Cousin und besten Freund Theo kennen. Beide Charaktere waren mir von Anfang an sehr sympathisch und haben immer wieder frischen Wind in die Geschichte gebracht. Neben den beiden lernen wir auch Cassidys Mutter und Bruder sowie die Eltern von Lorn und Theo kennen. Der Schreibstil von Tanja Voosen ist locker leicht und an das Alter der Protagonisten angepasst. Dabei ist er eben so gefühlvoll wie humorvoll, wodurch sich das Buch sehr leicht lesen lässt und ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Vor allem die schlagfertigen und teilweise echt witzigen Dialoge zwischen den beiden Hauptprotagonisten Cassidy und Colton mochte ich besonders gerne. Die gesamte Geschichte wird aus Cassidys Sicht erzählt, wodurch man einen guten Einblick in ihre Gedankenwelt bekommt. Hin und wieder hätte ich mir hier mal einen Einblick in Coltons Gedanken gewünscht. Insgesamt ist My First Love ein wundervolles und süßes Buch über die erste große Liebe und konnte mich vor allem durch den locker leichten und humorvollen Schreibstil und die gut ausgearbeiteten Charaktere überzeugen - auch wenn ich mit Cassidy zuerst nicht so warm geworden bin. Dafür vergebe ich 4/5 Sterne.