Leserstimme zu
Private - Eine von euch

Private - Eine von euch

Von: Frolleinbücherwurm
08.10.2018

Zum Inhalt: Reed Brennan hat es nicht leicht zuhause. Ihre Mutter hat Probleme mit Alkohol und Stimmungsschwankungen und meisten war Reed die Leidtragende. Mit ihrem Vater hingegen versteht sie sich bestens. Um so schwerer fiel ihr der Schritt in ein eigenes, selbstständiges Leben. Aufgrund eines Stipendiums hat Reed die Möglichkeit auf die elitäre Easton-Academy zu gehen. Die erhofft sich mit dem Abschluss dort einen guten Start in ihre Zukunft und erwartet keine schulischen Probleme, schließlich war sie immer eine Einser-Schülerin. Doch natürlich kommt alles anders als erhofft. Ihre Lehrer scheinen sie nicht sonderlich zu mögen und zudem findet sie auch keinen wirklichen Anschluss unter ihren Mitschülern. Einzig der attraktive Thomas scheint sich für sie zu interessieren. Zwischen den beiden knistert es ordentlich, doch als Reed auf einmal in den Kreisen der Billings-Girls verkehrt setzt sie damit alles aufs Spiel. Jeder will ein Teil dieses Hauses sein, doch ist es wirklich das, was Reed sich für ihre Zeit an der Easton gewünscht hat? Meine Meinung: Aufgrund des Klappentextes war ich wirklich gespannt auf diese Geschichte und rechnete mit einer Mischung aus Gossip Girl und Pretty Little Liars. Besonders die angekündigten Intrigen und dunklen Geheimnisse haben mich interessiert. Intrigen gab es genug aber die dunklen Geheimnisse habe ich etwas vermisst. Insgesamt war der Handlungsverlauf eher langweilig und nicht nachvollziehbar. Reed wurde als kluge Protagonistin vorgestellt und auf einmal lässt sie sich von den Billings-Girls die schlimmsten Dinge gefallen? Ich werde dem zweiten Band noch eine Chance geben in der Hoffnung, dass die Geschichte noch ein bisschen an Fahrt aufnimmt. Für den ersten Band gibt es allerdings nur 3 von 5 Sternen.