Leserstimme zu
Ungebremst leben

Leider etwas zuviel Auto

Von: Akilegna
16.10.2018

Die Geschichte der 77- jährigen, ehemaligen Unternehmerin, Heidi Hetzer, ehemalige Autohausbesitzerin in Berlin, ehemalige Rallyefahrerin, und ihrer Reise um die Welt mit ihrem Oldtimer "Hudo" fesselte mich leider nicht. Voller Freude nahm ich das Buch in Empfang und hoffte, einiges über den Planeten Erde, über Land und Leute zu erfahren. Es geht leider in erster Linie ums Fahren, um das Auto und dessen Macken. Ich bin enttäuscht und musste mich dann zwingen, Kapitel für Kapitel weiter zu lesen. Zu empfehlen ist das Buch natürlich in erster Linie für Autofans, wie Heidi Hetzer ja selber einer ist. Das ist nicht meine Welt und auch nicht meine Wahrnehmung der Welt. In Sofia zum Beispiel besucht sie lieber einen Stammtisch deutscher Unternehmer im Hilton Hotel anstatt die Alexander Newski Kirche zu besichtigen. Der Autor Marc Bielefeld, der die Geschichte aufschrieb, gibt sich alle Mühe das Ganze unterhaltsam zu gestalten. Schade, zu viel Auto, zu viel Personenkult und einfach zu wenig von der Welt. Sicher sehr empfehlenswert für Autofans!