Leserstimme zu
Oracle Year. Tödliche Wahrheit

Konnte mich total überzeugen

Von: Romina
17.10.2018

Will Dando erwacht eines Tages mit 108 Prophezeiungen im Kopf. Ein totaler Quatsch, doch als sich die ersten Prophezeiungen bewahrheiten, nutzt er diese und geht an die Öffentlichkeit. Er verdient sehr viel Geld. Je weniger Prophezeiungen übrig bleiben, desto unruhiger werden die Menschen. Am Schluss kann er das schlimmste aber noch verhindern. Dieses Buch wurde von vielen Perspektiven geschrieben, die am Anfang noch nicht wirklich etwas miteinander zu tun haben. Im Verlaufe der Geschichte spinnt sich aber ein Netz zu einem zusammen. Es ist unglaublich gut überlegt, so dass für mich keine Denkfehler aufgefallen sind. Diese Geschichte ist so rafiniert geschrieben worden. Sie zeigt auch wieviel eine einzige Person bewirken kann und wie gierig die Menschheit zum Teil ist. Was manche Firmen alles machen nur um den anderen einen Schritt voraus zu sein. Wie käuflich die Menschheit ist. Und trotzdem immer noch Respekt hat, wenn er den angebracht ist. Trotz der vielen Perspektiven habe ich den Überblick nicht verloren und habe schnell gewusst aus welcher Perspektive zur Zeit erzählt wird. Die Geschichte voraus zusehen gestaltet sich eher schwierig, da immer wieder neue Prophezeiungen bekannt gegeben werden, die eine andere Richtung einschlagen für die Geschichte. Der Schreibstil war auch super zu lesen. Die Kapitel nicht zu lang und nicht zu abscheifend. Fazit: Spannend von der ersten bis zur letzten Seite, darum 5/5 Sternen ;)