Leserstimme zu
Und über mir das Meer

Emotionale Geschichte die mich erschüttert und tief bewegt hat

Von: Stefanie_booksweetbook
21.10.2018

Mary Lynn Bracht hat hier eine Geschichte erschaffen die mich auch jetzt noch nach Tagen sehr beschäftigt. Sie erzählt hier eine zwar fiktionale Geschichte die aber auf wahren Begebenheiten beruht. Sie handelt von zwei Schwestern die durch den Krieg getrennt wurden und aufs schmerzlichste erfuhren welches Schicksal Frauen in den Fängen des Krieges erleiden mussten. Wir erfahren die Geschichte aus der Sicht beider Frauen. Hana Sicht erzählt ihre Geschichte im Jahr 1943, als sie von ihrer Familie getrennt und von den japanischen Soldaten verschleppt wird. Sie ist 16 Jahre alt. Emi hingegen lernen wie als alte Frau kennen die ihre Geschichte fast 70 Jahre später im Jahr 2011 erzählt. Die Geschichte der beiden hat mich sehr berührt und ich war und bin es noch immer, geschockt, welch schreckliche Gräueltaten an den Frauen, besonders Hana die als Trostfrau den japanischen Soldaten zu diensten sein musste, verübt wurde. Hana hat mich stark beeindruckt. Trotz der schrecklichen Dinge die ihr widerfahren ist sie stark und versucht so gut es geht zu überleben. Sie lässt sich nicht brechen. Sie hat sich für ihre kleine Schwester geopfert und das gibt ihr Kraft, da sie weiß das Emi ihretwegen zu Hause in Sicherheit ist. Emi verdrängt seit der Kindheit was damals geschehen ist und fühlt sich schuldig. Ihr Leben war auch geprägt durch den Krieg und sie musste auch schlimmes erleiden. Jedes Jahr kommt sie nach Seoul und nimmt an den Demonstrationen Teil und hofft dort ihre verlorene Schwester wiederzufinden. Ich habe mit den beiden Frauen gelitten. Es ist unvorstellbar was damals schreckliches mit Frauen und Kindern gemacht wurde. Die Geschichte hat mich derart gefesselt und zutiefst berührt. Ich habe Hana sehr bewundert über ihre Stärke und ihren Überlebenswillen. Ich habe gehofft, gebangt, geweint und Hana und Emi gewünscht, dass sie irgendwann wieder zueinander finden und den schrecken des Krieges entkommen. Eine tragisch dramatische Geschichte die mich noch lange beschäftigen wird und die ich nicht vergessen werde. Für mich definitiv ein Buch das ich jeden ans Herz legen kann, der Geschichten mag die auf historischen Fakten beruhen. Es darf nicht vergessen werden was die Kriege dieser Welt den Menschen für leid zugefügt haben und noch immer tun. Vielen Dank an das Bloggerportal von Randomhouse und dem Limesverlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.