Leserstimme zu
Bad Boy Stole My Bra

Über Umwege verliebt- eine schöne Geschichte über die erste große Liebe und deren Hindernisse

Von: Justina W.
21.10.2018

Zunächst der Inhalt: Riley, die jugendliche Protagonistin, wacht mitten in der Nacht auf und sieht wie ihr neuer -und nebenbei ziemlich unwiderstehlicher!- Nachbar Alec ihren peinlichsten BH klaut. Nicht, dass das schon ein turbulenter Start wäre: Auf einer Party geht alles schief, was schiefgehen kann und Riley wacht (wenn auch bekleidet) in Alecs Bett auf. Gegenseitiges Necken, Rileys Humor und Alecs Art hinter seiner harten Schale sorgen für aufregende Funken zwischen den beiden, jedoch trennen Geheimnisse sie von dem jeweils anderen. Aber warum tritt Rileys Exfreund Toby wieder in ihr Leben? Und wo steckt dieser verdammte BH? Das Cover: Die Aufmachung des Covers ist jugendlich-frisch und bezieht sich auf den Inhalt des Buchs. Allerdings sind z.B. Alec und der BH ganz anders beschrieben, aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt :) Meine Meinung zum Buch: Erstmal hat es mich positiv überrascht, dass diese Teeniegeschichte tatsächlich von einer Jugendlichen/ jungen Erwachsenen geschrieben wurde- toll, denn das macht es noch authentischer! Der Schreibstil war ungezwungen, was den Einstieg in die Story und das Nachvollziehen der Gefühle von Riley leicht macht. Manchmal erschienen mir die Dialoge etwas flach. Manche Details und Beschreibungen waren etwas zu lang, aber beides hat der Handlung und dem Gesamtwerk nicht geschadet! Rileys Charakter hat mich am Anfang mit ihrer schüchternen, sympathischen Art sehr angesprochen. Ihre etwas nerdige Seite, die Insiderwitze mit ihrer Freundin und ihre Konter Jungs gegenüber haben mich so kichern lassen, als wäre ich selbst wieder 9 Jahre jünger- ein wunderbares Gefühl! :D Auch ihre jugendlichen Unsicherheiten, die kleinen peinlichen Momente und ihre emotionale Entwicklung im Buch waren so nachvollziehbar, als würde man im eigenen Tagebuch blättern. Alec, der coole Schönling, ist vielleicht der Traum eines jeden Mädchens :) Scheinbar mehr als selbstbewusst in seiner Clique kommt in einigen Situationen dennoch seine eigene Unsicherheit zum Vorschein. Seine witzigen Sprüche, sein Charme und seine Loyalität machen ihn -neben seinem ohnehin guten Aussehen- sehr attraktiv. Mich persönlich hat er oft bittersüß an die Zeit damals denken lassen, man war so dabei, dass man für die Zeit des Lesens gefühlt direkt zurück in die Pubertät versetzt wurde :D Die Autorin hatte ein spannendes Timing. Viele Informationen wurden erst im Laufe der Geschichte präsentiert, die Geheimnisse und Beweggründe mancher Charaktere wurden erst zum Ende hin enthüllt. Zwar wurden zunächst auch ein paar Klischees bedient, doch diese Geschichte hebt sich in ihrer Tiefe und den Erkenntnissen von vielen anderen ab. Das Buch hat mir gefallen, weil ich überrascht wurde. Es war nicht nur ein beliebiges Teeniebuch, bei welchem man sich alt fühlt, weil es schon eine Weile her ist. Viel eher ist es so, dass man sich erinnert und in einer jugendlichen Leichtigkeit mit Riley mitfiebert. Alles in allem ist "bad boy stole my bra" ein tolles Buch!