Leserstimme zu
Artemis

Solide und unterhaltsame Story

Von: Sarah Rawrpunx
22.10.2018

Artemis Die erste Stadt auf dem Mond. Ein Highlight für Touristen und ebenso eine Einladung für Kriminelle. Jazz ist letzteres davon. Sie lebt in ärmlichen Verhältnissen und bessert sich das Einkommen mit Schmuggelein ein wenig auf. Da bekommt sie eine unglaubliche Chance, die ihr Leben verändern soll.. Ich hab „Der Marsianer“ in einem Rutsch gelesen und auch der Film gefiel mir wahnsinnig gut. Daher hab ich nicht lange gezögert als ich von Artemis hörte und den Klappentext dazu las. Die Protagonistin Jazz ist lustig, blitzgescheit und sarkastisch ohne Ende. Ab und zu schießt sie sowas von ordentlich über das Ziel hinaus.. aber für den Leser unterhaltsam! Entweder man mag sie wegen ihrer Art oder man mag sie nicht. Dann wird einem aber auch das Buch nicht gefallen, da es komplett aus ihrer Sicht erzählt wird. Die Story ist super, der Schreibstil flüssig und spannend. Die Seiten lesen sich von allein. Es sind zwar nicht so viele wissenschaftliche Details vorhanden wie beim Marsianer, aber auch hier gibts es Erklärungen die, auf den ersten Blick, Sinn machen. Da bin ich ehrlich, das meiste davon würd ich eh nicht verstehen bzw wusste ich nicht. Ob also auch tatsächlich alles wahr ist - who knows. Ich nämlich nicht. ;) Dennoch war es für mich kein fünf Sterne Buch. Die Geschichte ist gut aber nichts außergewöhnliches. Einzig die Charaktere und das Setting machen vieles davon wieder gut. Dennoch ein solides und unterhaltsames Buch.