Leserstimme zu
Sex und Lügen

Rezension: Sex und Lügen von Leïla Slimani

Von: Coverandbook
23.10.2018

Meine Meinung: Eigentlich sollte ich meine Rezension so schreiben: KAUFT ES! LEST ES – Männer sowie Frauen! TEILT ES! Mehr braucht es meiner Meinung nach nicht, aber ich erzähle euch dennoch mehr davon wie mir diese Lektüre gefallen hat. Ich finde ein solches Buch ist immer aktuell und nicht zur aktuellen Zeit in der Themen wie #metoo und Feminismus alltäglich zu lesen sind. Einiges was ich durchs Lesen in Erfahrung gebracht habe, war mir selbst schon bekannt, da ich selbst als Frau mit algerischem Hintergrund aufgewachsen bin. Selbst aber nie sowas erlebt was die Frauen in ihren Geschichten erzählen, machten mich die Geschichten beim lesen auch wütend auf die Gesellschaft. Wütend weil solches Verhalten seit jeher geduldet wird und Geschehnisse einfach so hingenommen werden, weil man sich nicht von der Masse abheben will oder Angst um Konsequenzen haben muss – bei Dingen die normal sind. Gerne möchte ich meine Meinung mit folgendem Abschnitt aus dem Buch abschliessen: „Die libanesische Dichterin und Journalistin Joumana Haddad hebt immer wieder nachdrücklich hervor, welch grossen Anteil die Erziehung am Fortbestehen von Misogynie und Diskriminierung hat. Sie richtet sich vor allem an die Mütter, die allzu oft ihre Söhne wie kleine Halbgötter aufziehen und, egal wie aufgeschlossen sie sind, meinen, ihre Töchter sollten zurückhaltend sein und sich in ihr Schicksal fügen. Nach den sexuellen Übergriffen in Köln in der Silvesternacht 2015 schrieb sie in einem Kommentar: „Mütter, es tut mir leid, euch das zu sagen: Wenn eure Söhne zu Schlägern, Vergewaltigern, verwöhnten Ehemännern werden, wenn sie also Machos sind, dann hat das nicht nur mit Gesellschaft und Kultur zu tun. Es liegt auch an euch, ihren Müttern.[…] Anstatt eurer Tochter ständig einzutrichtern, dass sie Beute ist, versucht eurem Sohn zu sagen, dass er kein Jäger ist. Anstatt eure Tochter zu lehren, den Mund zu halten, versucht eurem Sohn beizubringen, wie man zuhört. Anstatt eurer Tochter zu verbieten, einen Rock zu tragen, macht eurem Sohn klar, dass dieser keine offene Einladung zum Sex ist. Anstatt eure Tochter zu zwingen, sich zu verhüllen, erklärt eurem Sohn, dass eine Frau mehr ist als ihr Körper.“ Abschnitt aus Sex und Lügen von Leïla Slimani, Seite 31/32 Dem Buch gebe ich eine Bewertung von 5 von 5 Punkten und ein sehr grosses Dankeschön an den btb Verlag für das Rezensionsexemplar und das ihr ein solch wertvolles Buch herausgegeben habt.