Leserstimme zu
Panikattacken und andere Angststörungen loswerden

Wenn die Angst dein Leben bestimmt

Von: Mo Schneyder
23.10.2018

Der Angstexperte Klaus Bernhardt stellt seit Jahren die hierzulande gängigen Therapieformen gegen Angst auf den Prüfstand und gleicht sie mit den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung ab. Sein Ergebnis ist ernüchternd: Die meisten dieser Therapieformen sind seit Jahrzehnten veraltet und neurowissenschaftlich nicht mehr haltbar. Mit seiner Methode stellt er eine völlig neue Art der Angsttherapie vor, die die Verarbeitungsprozesse unseres Gehirns gezielt nutzt. So ermöglichen die einfachen, leicht verständlichen Übungen und Techniken den meisten Angst- und Panikpatienten schon nach wenigen Wochen die Rückkehr in ein angstfreies Leben. Meine Meinung: Ich habe das Buch aus einem sehr persönlichen Grund gelesen. Eine enge Bezugsperson von mir leidet stark unter Panikattacken und ich als Angehörige leide mit. Klaus Bernhardt beschreibt mit einfachen Worten das Dilemma des Angstpatienten und die physischen Auswirkungen einer Panikattacke ohne in ein Fachchinesisch zu verfallen. Ich konnte seinen Erörterungen sehr gut folgen und auch die Beispiele sind sehr bildlich beschrieben. Mentalübungen kannte ich persönlich bisher nur aus dem NLP, ich finde es aber toll, wie der Autor diese Techniken nutzt, um seinen Patienten ganz ohne Antidepressiva die Angst zu nehmen. Dabei ist die Mitwirkung des Patienten maßgeblich wichtig, um langfristige Erfolge zu erzielen. Man muss neue Glaubenssätze schaffen. Mittels der Übungen werden neue, positive Synapsen geschaffen und alte, negative Gedanken geraten in den Hintergrund. Dieses Phänomen des Gehirns, sich sozusagen umzuprogrammieren, nennt man Neuroplastizität. Mein Fazit: Mir hat das Buch als praktischer Ratgeber sehr gut gefallen. Bernhardt zeigt auf, dass gängige Therapiemethoden längst überholt sind und der Angstpatient wieder Herr seines Selbst werden kann. Ich kann dieses Buch nur allen ans Herz legen, die mehr über Panikattacken und den Umgang mit Panikattacken lernen möchten.