Leserstimme zu
Little Library Cookbook

Literarische Köstlichkeiten

Von: Madame Buchfein
25.10.2018

☆✿☆ Rezension ☆✿☆ Ein traumhaftes Buch! Kein Roman, sondern ein Koch- und Backbuch mit den liebsten Rezepten der Autorin zu einigen ihrer liebsten Bücher. ☆ Die zwei Seiten Einstieg lassen sich schon so schön lesen und verdeutlichen ganz klar wie sehr die Autorin für das Lesen und das Zubereiten von Speisen lebt. So viel Leidenschaftlich und Liebe habe ich selten gelesen. ☆ Mit den Rezepten wird man einfach zum Kochen/Backen verführt. Aber noch viel wichtiger: einige der vorgestellten Bücher sind auf meiner Wunschliste gelandet, da ich ganz neugierig geworden bin. Ich selber kenne das Gefühl, wenn ich in Büchern von Gerichten lese und mir vorstellen kann wie das riechen bzw. schmecken muss. Das erzeugt für mich immer ein ganz besonders Gefühl. Das konnte sie für mich super herüberbringen und dadurch eben verführen. ☆ Enthalten sind die verschiedensten Rezepte. Unterteilt sind sie nach den Mahlzeiten des Tages. Einige sind recht "gewöhnlich", aber doch besonders und es reicht bis zu ganz ausgefallen Dingen, die man sich sonst nicht so vorstellen könnte. Aber durch den Zauber der dazugehörigen Bücher ändert sich das. Zudem reicht die Spanne von recht schnellen Gerichten bis zu wirklich zeitaufwendigen - wobei keine Zeitabgabe dazu steht. Man muss sich also die Rezepte vorher mal anschauen um das grob abschätzen zu können. Was ich auch sehr praktisch finde ist, dass man, soweit ich es gesehen habe die Gerichte mit einfachen Zutaten aus dem Supermarkt zubereiten kann und nicht ewig besondere Dinge einkaufen gehen muss. ☆ Geschrieben sind die Rezepte alle sehr leicht verständlich und es macht Spaß die Rezepte zu lesen. Ms. Young hat also gewiss ein Talent zum Formulieren von Rezepten. Bevor aber zur Tat geschritten wird, gibt es zu jedem Rezept noch einen kleinen einleitenden Text. Dieser beginnt mit einem Zitat des jeweiligen Buches und meist einer persönlichen Geschichte von ihr und dem Buch, welche gleichzeitig Lust darauf macht es selbst zu lesen. ☆ Leider ist nicht zu jedem Rezept ein Bild vorhanden. Zuerst fand ich das etwas störend, aber dann ist mir aufgefallen, dass sie nur bei Rezepten wie Marmelade oder Eiern fehlen. Also bei Köstlichkeiten die eh gleich aussehen, egal wie man sie würzt. Wisst ihr was ich meine? Kurz: Zu jedem Rezept wo man wirklich ein Foto braucht ist auch eines dazu. Die Bilder sind wunderschön und heimelig. Auch das hochwertige Papier trägt zum Zauber der Bilder und allgemein dem des Buches bei. ☆ ☆✿☆ Fazit ☆✿☆ Und auch wenn es vielleicht nicht immer so klingt, aber ich Rede hier von einem Kochbuch. Es ist also absolut gelungen und ich kann es jedem Buchliebhaber empfehlen bzw. ist es auch ideal zum Verschenken an einen. ☆ ☆✿☆ Vielen Dank an das Bloggerportal und den Wunderraum Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars ☆✿☆