Leserstimme zu
Handlettering. Die 33 schönsten Alphabete mit Rahmen, Ornamenten und Bordüren

Schönschrift leicht gemacht

Von: Sound of my Books
28.10.2018

Erster Satz Mehr Alphabete für alle! Klappentext Schön schreiben leicht gemacht In diesem Praxisbuch finden Sie die 33 schönsten Schriften für Ihre Projekte. Sie erfahren, wie man Buchstabe für Buchstabe mit Stift, Pinsel und Kreide schreibt oder konstruiert. Zusätzlich gibt es viele Vorlagen für Rahmen, Ornamente und Bordüren. Dekorative Aufschriften auf Karten, Tafeln, Bildern oder Textilien gehen so mit ein wenig Übung ganz leicht von der Hand. Eigene Meinung Das Handlettering ist seit längerer Zeit ziemlich im Trend. Unzählige Werke versprechen einem, die Kalligraphie zu erlernen. Ich habe schon vorher immer mal versucht aus dem Internet paar Schriften zu kopieren, aber das ist viel zu Aufwedig, wenn man immer wieder verschiedene Alphabete ausdrucken muss und dann fehlen da doch Buchstaben oder sonst was. Wie der Titel bereits verrät, beinhaltet dieses Werk 33 Schriftarten, welche erlernt werden können. Die verschiedenen Arten sind gut zusammengestellt, es gibt einen Mix aus schnörkeligen Federschriften, schwunghaften Pinselschriften oder auch harten Blockschriften. Dabei ist die Aufmachung des Werks sehr ansprechend. Die jeweiligen Alphabete der Schriftarten sind auf Karopapier gedruckt, was der Orientierung dienen soll. Akribisch wird beschrieben, wie die Buchstaben von einem bis zum anderen Kästchen verlaufen, damit es möglichst präzise imitiert werden kann. Als Anfänger kann dies durchaus hilfreich sein, es können ja nicht alle so schön direkt von Hand aus schreiben oder malen. Ich liebe es, mich künstlerisch auszutoben, verschiedene Schriftarten bei unterschiedlichen Worten auszuprobieren. Es entwickelte sich eine kleine Spielerei, die mir viel Freude bereitete. Auch wenn es vorab noch einige Infos zum Schreiben und zur Nutzungsweise der Vorlagen gibt, hätte ich mir noch etwas Input zu der Wahl von geeigneten Schreibinstrumenten gewünscht. Ich selbst habe zum Üben einen Bleistift oder einen Fineliner benutzt. Und ein paar mehr Vorlagen für Karten wären auch nicht verkehrt gewesen. Fazit Trotz kleiner Schwächen empfehle ich dieses Buch gerne weiter. Wer Lust hat, sich etwas kreativer auszutoben und einiges auszuprobieren ist mit diesem Werk zum Einstieg gut bedient.