Leserstimme zu
Der Tote in der Kapelle

Skelett in der Schlosskapelle

Von: Bine
05.11.2018

In einer stürmischen Januarnacht 1947 verschwindet der Earl of Selchester aus dem Selchester Castle. Wir befinden uns in England im Jahr 1953 und Hugo Hawksworth muss nach einer Beinverletzung ins ruhige Selchester versetzt werden, in das er nun mit seiner jüngeren Schwester Geogia zieht. Unterkunft erhält er im Selchester Castle und auch er hört von dem mysteriösen Verschwinden des Earls, als plötzlich in der Schloßkapelle des Castles ein Skelett gefunden wird, welches den Siegelring des Earl of Selchester trägt. Freya die Nichte des Earls verwaltet nun das Erbe ihres Onkels und hatte in der Nacht des Verschindens einen heftigen Streit mit dem Earl. Alle Anwesenden, welche in der Nacht des Verschwindens zugegen waren, müssen nun von neuem befragt werden. Ich mochte das Buch und Hugo sofort. Er ist eher zurückhaltend und erstmal misstrauisch und das genaue Gegenteil seiner kleinen Schwester. Man wird sofort an Agatha Christie erinnert, auch wenn die Zeit nicht so ganz passt :)