Leserstimme zu
Das Geheimnis der Goldmine

Spannende Geschichte

Von: Sheena
07.11.2018

Ein Mord und das noch am ehemaligen Hausmädchen von Miss Marpel und diese macht sich dann auf den Weg um den Tatort genau unter die Lupe zu nehmen. In seinem Londoner Büro stirbt dann noch der skrupellose Finanzmann Rex Fortescue, nachdem er eine Tasse Tee getrunken hat. Wie sich hier recht schnell herausstellt, starb der Familienpatriarch an einer Vergiftung durch Taxin, das aus der Eibe gewonnen wird und erst nach Stunden wirkt - Fortescue muss also zu Hause von einem Familienmitglied vergiftet worden sein. Doch wer ist der Mörder und wie hängen die Morde hier zusammen? Eigentlich bin ich ja kein Fan von Hörbüchern, doch mit der richtigen Sprecherin hat mir dieses Hörbuch sehr viel Spass gemacht. Gelesenen wurde es von Regina Lemnitz, der Name sagt euch nichts? Macht nix, vielleicht kennt ihr sie unter der deutschen Stimme von Whoopie Goldberg eher. Regina Lemnitz liest und spricht hier wirklich sehr toll. Dabei schafft sie es wirklich zu 100% den ganzen verschiedenen Personen verschiedene Stimmen sehr gut zu verleihen. Die Stimme ist an von ihr ist genehm und passt eben einfach gut zu einem Krimi und man hat direkt Lust der Sprecherin die fast 4 vollen Stunden seiner Aufmerksamkeit zu schenken. „Das Geheimnis der Goldmine“ ist ein guter, spannender & unterhaltsam geratener Krimi mit interessanten Wendungen und einigen Irrungen dabei. Die Geschichte wirkte an manchen Stellen recht unreal, aber dies stellte für mich keinen Abbruch dar. Es war am Ende die Unterhaltung die hier zählte. Inspektor Neele tappt hier des öfteren im dunklen, da diese Morde keinerlei Gemeinsamkeiten aufzuweisen scheinen. Wer könnte denn der Täter sein? Fragen über Fragen aber Miss Marpel ist bald schon an seiner Seite zur Unterstützung. Ermittlerin Miss Marpel ist und bleibt einfach die Ruhe selbst in Person und fällt den anderen eben wegen ihrer Art auch kaum auf. Dadurch sprechen viele Menschen mit ihr im Vertrauen und verraten ihr Details, die sie der Polizei gegenüber eben nicht erwähnen. Sie wirkt so harmlos und ist doch sehr blitzgescheit. Die Auflösung des ganzen ist nicht ganz zu 100% das was ich erhofft hatte, aber doch recht akzeptabel. Fazit: Ein recht spannender Krimi mit guter Unterhaltung bis zum letzten Moment. Genau das richtige für einen kalten und verregneten Herbsttag!