Leserstimme zu
Frau Duan feiert ein Fest

Scharfe Satire - nicht jedermanns Sache

Von: katikatharinenhof
09.11.2018

Frau Duan wird 80 und das soll groß gefeiert werden. Doch wie begegnet man einer Matriarchin, die so scharfzüngig ist, dass einem ihre Worte noch tagelang danach auf der Seele brennen? Die Verwandtschaft reist an, Frau Duan freut sich...doch irgendwie sind die guten Wünsche der Verwandtschaft nicht das, was sich eine Jubilarin an ihrem Ehrentag erwartet... Wieder einmal habe ich ein Buch gelesen, dass mich auf der einen Seite sehr gut unterhalten hat, aber auf der anderen Seite mit Kopfschütteln und Unverständnis zurück lässt. Die Charaktere sind sehr detailgetreu ausgearbeitet, ebenso das Setting. Es fällt mir somit leicht, mich in das Land des Lächelns zu begeben und der Erzählung zu folgen. Die Sprache ist sehr bildhaft, allerdings auch recht vulgär und obszön, sodass mir beim Lesen oftmals die Ohren vor Verlegenheit rot werden. Satire ist nicht jedermanns Sache - ich habe hier wieder gemerkt, dass sie mir nicht liegt. Zwar gibt es brüllend komische Szenen und die Schlagabtausche sind gepfeffert, manche verbalen Tiefschläge sind mir aber einfach zu stark unter der Gürtellinie angesetzt. Der Roman ist wirklich satt an Humor und beißender Schärfe, verleiht der Familiengeschichte somit ordentlich Würze und gibt den Protagonisten die Möglichkeit für großartige Auftritte. Hier bekommt jeder sein Fett weg und das im wahrsten Sinne des Wortes. Glanzpunkt sind für mich die köstlichen Details aus der chinesischen Küche - ein toller kulinarischer Einblick. Fazit: Dieses Buch ist wie ein großes Buffet - es gibt kleine köstliche Szenen, die begeistern und große Bissen, die schwer im Magen liegen. Herzlichen Dank an Corinna Schindler vom Freelance-Team und dem Heyne-Verlag für die kostenfreie Bereitstellung dieses Leseexemplares. Diese Tatsache hat jedoch nicht meine ehrliche Lesermeinung beeinflusst.