Leserstimme zu
Du bist in meiner Hand

Du bist in meiner Hand, Mary Higgins Clark

Von: Seitensüchtig
11.11.2018

Dies war mein erstes Buch von Mary Higgins Clark.. Da ich bis jetzt nur großartiges von der Autorin gehört habe, ging ich mit einer gewissen Erwartung an das Buch. Der Schreibstil.. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, dass finde ich gut, denn so kann man die Sichtweise von jedem Charakter verstehen und man hat ein klareres Bild vor Augen. Mary Higgins Clark schreibt sehr flüssig und durch ihre kurzen Kapitel fliegen die Seiten förmlich an einem vorbei. Das einzige was mich etwas gestört hat, sind die vielen leeren Seiten zwischen den Kapiteln, man hätte das Buch auch einfach dünner machen können. Die Charaktere.. Die Charaktere waren gut durchdacht und haben auf mich sehr authentisch gewirkt. Die Protagonisten waren überschaubar. Die Handlung.. Die Handlung war durchgehend spannend. Ich habe mich auf die Suche des Mörders begeben. Am Anfang hatte ich viele Theorien die aber, je weiter ich gelesen habe, alle falsch waren. Nachdem ich dann 2/3 des Buches gelesen hatte, bin ich auf die richtige Fährte gekommen und mir wurde klar wer der Mörder war. Nur wusste ich das Motiv bis dato nicht. Das Ende ist gut ausgebaut, damit hätte ich nicht gerechnet. Auch wenn ich wusste wer der Mörder war, wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass Kerry aus diesem Grund ermordet wurde. Fazit: Ein spannender Thriller, mit dessem Ende ich nicht gerechnet hätte. Allerdings hätte man die vielen leeren Seiten weglassen können, denn das ist Verschwendung.