Leserstimme zu
Leere Herzen

Eisgst kalte, leere Herzen

Von: chrisinsta.liest
21.11.2018

Frostige, eisigst kalte, leere Herzen sowie ein Gewissen das nur mehr in Schutt und Asche liegt, so könnte man Brittas und Babaks Psyche in Juli Zehs Dystopie "Leere Herzen" beschreiben. Die beiden lernen sich zufällig kennen und gründen eine Praxis namens "Die Brücke" - ein lukratives Geschäft mit Menschen, die keinen Lebenssinn mehr sehen. Die beiden meinen, ihre Aktionen im Sinne des Allgemeinwohls durchzuführen. Es ist die nahe Zukunft in Deutschland, Angela Merkel ist abgewählt. Frühere demokratische Wähler entscheiden sich bei einer Umfrage, was wichtiger sei, "Waschmaschine oder Wahlrecht" lethargisch für saubere Wäsche.  Da letzte Woche keine Zeit zum Lesen vorhanden war, lies ich mir "Leere Herzen" von Ulrike C. Tscharre beim Autofahren vorlesen. Immer wieder dachte ich, wie fällt Juli Zeh solch ein Plot ein? Wie können Britta und Babak nur? Wo bleibt das Gewissen, das Herz, wo Gott? Ein aufrüttelnder, dilemmareicher Roman. Juli Zeh versteht es, immer wieder neue Ideen zu Papier zu bringen, gepaart mit einem scharfen Blick auf Deutschlands Politik, auf selbstoptimierte, egozentrische Bürger.  Ich mag inzwischen Hörbücher immer mehr. 😊 Somit - dieses Mal eine Höhrempfehlung für das Hörbuch aus dem Hörverlag. Ich finde Ulrike C. Tscharres Stimme absolut passend für diesen Roman. Das Buch ist bei Luchterhand erschienen. #leereherzen #emptyhearts #julizeh #derhörverlag #luchterhand #randomhouse #hörbuch #ulrikectscharre #dystopie #deutschland #braunschweig #igreaders #readers #booknerd #bücher #bookstagram #empfehlenswert #makereadinggreatagain #makereadingsexyagain #booknerds #lesen #lesenswert #leseempfehlung #book #reading #lesenistabenteuerimkopf #lesenlesenlesen #igerssalzburg #igersaustria #igersalzburg