Leserstimme zu
Dunkler Donnerstag

2 gleiche Verbrechen....aber mit 23 Jahren Zeitunterschied

Von: __bibliophilie__
23.11.2018

Ein junges, verstörtes Mädchen taucht in Frieda‘s Leben auf. Gedrängt von ihrer Mutter, einer alten Schulkameradin von Frieda, öffnet sie sich Frieda. Frieda ahnt da noch nicht, dass die beiden den selben furchtbaren & kranken Schicksalsschlag teilen. Da Frieda bis heute nicht weiß wer ihr das damals angetan hat, begibt sie sich zurück nach Braxton, der Ort in dem sie aufgewachsen ist. Sie will herausfinden wer für diese Taten verantwortlich ist. Viele alte Bekannte sind skeptisch über ihren plötzlichen Besuch, nach 23 Jahren in denen sie doch „wie vom Erdboden verschwunden“ war. Selbst ihre Mutter ist wenig erfreut über ihren Besuch und ihrer damit verbundenen Schnüffelei in der Vergangenheit.... Doch dann passieren auch in Braxton merkwürdige Dinge, unter anderem 2 ganz plötzliche Selbstmorde. Aber waren es wirklich Selbstmorde?? Plötzliche bekommt Frieda Post von einer alten Bekannten, von der sie weiß, das sie längst tot ist.....Dahinter scheint ein anderer alter Bekannter zu stecken 😱 Dieser alte Bekannte scheint ihr immer einen Schritt voraus zu sein, denn auch er schnüffelt vor Ort in Braxton, ganz in Frieda‘s Nähe. Aber er schnüffelt nicht nur, er zeigt Frieda auch ganz deutlich das er immer noch ein Teil ihres Lebens ist 😳 Dieses Buch ist das mit Abstand beste bisher aus dieser Reihe 🤩 Ständig neue Erkenntnisse und Geheimnisse die gelüftet werden und immer wieder neue Wendungen 😱 Man kann gar nicht aufhören zu lesen und mitzufiebern 🤩 Am besten gefällt mir, dass es dieses Mal nicht vorrangig um einen Mordfall geht. Endlich erfährt man mehr über Frieda‘s Vergangenheit, ihre Mutter und den Tod ihres Vaters. Es war echt toll in Friedas Welt und Vergangenheit einzutauchen 🤩 man erfährt so viel über sie, wodurch man die vorherigen Bücher und ihr Verhalten mehr versteht und nachvollziehen kann. Leider war es manchmal ein wenig langatmig und es passierte nichts spannendes und relevantes. Das zog sich Stellenweise sehr 😕 Dennoch war die Thematik sehr sehr gut. Für mich bis jetzt der beste Band aus der ganzen Reihe 🤩 Der Täter war für mich dann recht schnell klar. Sein Verhalten war einfach zu offensichtlich 😄 Das Dean auch in diesem Teil wieder sein Unwesen treibt macht die Reihe um so einiges spannender. Ich vergebe ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️