Leserstimme zu
Der Ameisenjunge

Wiedersehen mit liebgewonnen Freunden!

Von: Sophie
16.12.2018

Der Ameisenjunge ist wieder da! Bei uns Zuhause war die Freude über den zweiten Teil riesengroß. Von den jungen Erfinder Ben und seinen winzigen Freunden können wir gar nicht genug bekommen. Im ersten Teil schrumpfte Ben sich versehentlich auf die Größe von einen halben Zentimeter, löste einen Entführungsfall und schloss neue Freundschaften. Um seine Insektenfreunde zu besuchen, schrumpft er sich nun öfter auf Ameisengröße. Auf einmal wird in die Schule eingebrochen und die Schrumpfmaschine ist verschwunden. Gemeinsam mit seinen kleinen Freunden möchte Ben den kniffligen Kriminalfall lösen ... Thomas Krüger schuf mit der sprechenden Ameise, der lispelnden Wespe, der verfressenden Raupe und dem schlauen Regenwurm einzigartige tierische Charaktere - die die Zuhörer auf Anhieb liebgewinnen. Mit dem gutherzigen Ben können sich die jungen Zuhörer, egal ob Junge oder Mädchen - super identifizieren. Diese abenteuerliche Geschichte bringt einfach alles mit, was begeistert: tolle Charaktere, Witz, Spannung und viel Fantasie. Dietmar Bär spielt so gekonnt mit seiner Stimme, dass die tierischen und menschlichen Charaktere lebendig werden. Er entführt die Zuhörer in eine fantastische Welt, in der alles möglich ist. Hierzu zählen beispielsweise Schrumpfmaschinen und Wespen mit Flugangst. Aber auch die große Freundschaft zwischen Insekt und Kind. Und das Beste: als Zuhörer hat man das Gefühl ein Teil von dieser außergewöhnlichen Welt zu sein! Alle Fans von Kriminalfällen, Freundschaftsgeschichten der besonderen Art und großen Abenteuern kommen hier voll auf ihre Kosten.