Leserstimme zu
BLACKOUT - Morgen ist es zu spät

Es war ganz Nett

Von: Katelyn Erikson
23.12.2018

Nachdem ich mich in das Buch hereingelesen habe, war ich durchaus fasziniert davon, wie penibel diese Thematik bearbeitet wurde. Eine sorgfältige Planung der Gegner, Europa vom Stromnetz abzuschneiden und in ein Zeitalter zurückzuversetzen, welches niemand heute mehr kennt. Was kaum einer beachtet: die daraus resultierende Kettenreaktion ist gravierend. Ohne Strom funktioniert die Toilettenspülung nicht. Das Wasser fließt schlicht nicht mehr nach. Demnach kann man auch weder duschen, noch baden. Sämtliche Gerätschaften funktionieren nicht mehr. Eine gut durchdachte Idee, interessant dargestelt trotz dessen, dass es zahlreiche Szenarien gab, die zu langatmig geworden sind. Zwar lockerte der Autor durch den Wechsel des Schauplatzes und der Figuren die Geschichte etwas auf, aber dennoch hätte die ein oder andere Szene ruhig kürzer gefasst werden können. Das Ende empfand ich als ziemlich gut, wenn auch etwas knapp ausgefallen. Dieses Buch hat mich besonders dadurch überzeugt, dass man über etwas nachdenken kann. Es ist realistisch gehalten und würde wohl auch so in der Realität auch passieren, würden wir vom Stromnetzwerk nicht weiter versorgt werden können. Leider war das Buch durch seine Langatmigkeit zwischenzeitlich eine Qual, sodass ich nicht mehr als 3 von 5 Pfoten geben kann.