Leserstimme zu
Wo ist das Baby?

Nicht nur ein schönes Suchbuch, auch für erste Tierzählungen geeignet

Von: Martina Leinweber aus Basel
06.01.2019

Inhalt In „Wo ist das Baby?“ haben sich 14 Babys mit ihren Tier-Mamis oder Tier-Papis versteckt und die gilt es zu suchen. Zu jeder Tierart, ihren Lebensräumen und Gewohnheiten informiert ein Mehrzeiler und weist die Kinder darauf hin, wo sie nach dem Babytier Ausschau halten sollen. Auf der anderen Seite sind ein Schwarm, eine Schule oder eine Herde dieser Tiere zu sehen, eines davon hat ein kleines Baby dabei. Dieses gilt es nun zu suchen, gar nicht immer einfach. Bewertung Wem Britta Teckentrups Illustrationsstil gefällt, wird auch dieses Buch mögen. Die aneinandergereiten Tiere, die sich meist nur darin unterscheiden, dass sie in andere Richtungen blicken (Faultiere) oder unterschiedliche Farben haben (Giraffen), macht jede einzelne Seite zum Gesamtkunstwerk. Die Suche nach dem Baby wird dadurch nicht einfacher und erfordert genaues Hinsehen und Konzentration. [... weiter auf buchwegweiser.com] Pädagogische Vermittlung Dieses Buch lässt sich zur Übung der visuellen Wahrnehmung verwenden. [...]