Leserstimme zu
Große Tatzen, kleine Tatzen

Kleine Geschichte, große Bedeutung

Von: Franzi Frodo
06.01.2019

In dem Buch "Große Tatzen, kleine Tatzen" von der Autorin Galia Bernstein aus dem Jahr 2018 geht es um den Kater Simon, welcher auf der Suche nach Gemeinsamkeiten mit Tieren seiner Art ist. Simon trifft auf eine andere Raubkatze und ihm wird gesagt, dass er anders aussieht als sie. Er trifft noch weitere Raubkatzen, die ihm das gleiche mitteilen. Das Buch ist gut für Kinder geeignet. Es hat viele anschauliche Bilder, die für Kinder leicht verständlich und nachvollziehbar sind. Beim Vorlesen erschließen sie sich. Es sind wenige Seiten mit leicht Verstehbären Texten, sodass sich das Buch sehr gut zum Vorlesen eignet und Kinder bis zum Ende konzentriert und aufmerksam zuhören. Ich finde das Buch sehr schön und die Message dahinter ebenso. Ich würde das Buch für Kinder aller Altersklassen empfehlen. ACHTUNG SPOILER Die Aussage des Buches ist, dass Simon zwar kleiner als die anderen Raubkatzen ist, es aber doch viele Ähnlichkeiten und Gemeinsamkeiten gibt und sie zur gleichen Art gehören. So wie bei Menschen. Wir mögen zwar alle unterschiedlich aussehen (Nase, Mund, Gewicht, Hautfarbe, etc.), doch wir sind alle Menschen und haben viele Gemeinsamkeiten. Das sollten wir nie außer Acht lassen.