Leserstimme zu
Alles in Butter

Alles in Butter

Von: Manuela G.
10.01.2019

Über den Autor: Horst Lichter ist gelernter Koch. Mit 28 erfüllt er sich mit der Oldiethek einen Traum: der Ort, an dem sich alles befindet, was er sich wünscht: altes Autos, Motorräder, Kitsch, Antiquitäten, Trödel, Essen und Trinken. (Quelle: Verlag) Zum Inhalt: Klappentext "Alles in Butter" ist ein wundervolles, absolut bodenständiges Kochbuch, von Grund auf alltags- und familientauglich: Neben Lichters Lieblingsspeisen gibt es Klassiker, Schnelles und Süßes. Dazu serviert Horst Lichter Geschichten aus seinem Leben, Sprüche zum Schmunzeln, Hintergründiges über Zutaten und Zubereitungen sowie seine ganz persönlichen Tipps und Tricks. Ein Buch für alle, die gerne richtig gut essen und dabei eine ehrliche Küche ohne Firlefanz schätzen. Meine Meinung: Die Gerichte hier sind sehr bodenständig und schnell zuzubereiten. Sei es das Clubsandwich, die Kohlroulade wie bei Mama oder das Backhendel. Die Rezepte sind leicht verständlich dargestellt und das Nachkochen ist eine reine Freude. Zudem werden die Rezepte mit tollen Bildern untermalt, bei denen einem schon alleine vom Anblick das Wasser im Munde zusammenläuft. Sehr angetan bin ich auch von der Rubri: Klassiker mal anders.Hier hat mich die Kartoffeltorte total überzeugt und Großmuters Rinderroulade wird mit Rote-Beete-Gemüse serviert. Raffiniert bringt Horst Lichter hier nochmal richtigen Pepp in die Gerichte. Beim "süßen Horst" könnte ich bei den Schoko-Brownies dahinschmelzen und die Mokka-Muffins sind ein Gedicht. Zischen den Rezepten sind immer wieder Sprüche und Geschichten aus dem Leben von Horst Lichter hineingepackt, die dieses Kochbuch zu einem richtigen Erlebnisbuch machen. Fazit: Was mir bei diesem Kochbuch besonders gut gefällt: Die Gerichte erinnern mich an meine Kindheit.