Leserstimme zu
Das große Mix-Kochbuch für die Familie

100 weitere Rezepte, geeignet für den TM5 und TM31

Von: Barbara Diehl
18.01.2019

Am 21.05.2018 erschien ein neues Kochbuch für die Liebhaber des Thermomix. Mit über 100 neuen Rezepten und einer „Grill-Spezial“-Rubrik lassen die Autoren Daniela und Tobias Gronau den interessierten TM-Benutzer an ihren neuesten Kreationen teilhaben. Mir hat schon „Das große Kochbuch für den Thermomix“ sehr gut gefallen (und es wird rege ge- und benutzt) und auch in ihrem neuesten Werk haben die Autoren wieder sehr schöne Rezepte zusammengetragen. Wie auch schon beim vorhergehenden Kochbuch befassen sich die ersten Seiten mit dem Thermomix selbst, also den Bestandteilen des Gerätes, den Funktionen und es gibt Tipps und Tricks zur Reinigung und zu den Rezepten. Die Kategorien unterteilen sich in Frühstück, Schnelle Küche, Wochenendeküche, Familienfeste, Kindergeburtstage, Grill-Spezial und als EXTRAs gibt es die Rubriken Salate, Babybreie und Marinaden & Co. Ich habe mir für die Bewertung des Buches wieder ein paar Rezepte ausgesucht: „Erdbeer-Joghurt-Smoothie“ - Seite 19 - Frühstück aus dem Thermomix Die einzige Anmerkung, die ich zu diesem Rezept habe, ist der enthaltene Zucker. Der Smoothie enthält (auf 4 Portionen) 80 g Zucker, den habe ich weg gelassen. Über Honig hätte ich mit mir reden lassen, Zucker im Smoothie geht (für meine Begriffe) gar nicht. Leider. Ansonsten war die Zubereitung einfach und nach Anleitung. „Gnocchi mit Pilzsauce“ - Seite 103 – Wochenendküche aus dem Thermomix Für die Gnocchi: Wenn man zum 1. Mal Gnocchi selbst macht, dann kommt man evtl. nicht mit der angegebenen Vorbereitungszeit hin, denn wem gelingt schon beim 1. Versuch alles gleich richtig? Die Anleitung war auf jeden Fall verständlich und das Ergebnis war lecker. Kann man die selbstgemachten Gnocchi eigentlich einfrieren?? Für die Sauce: Ehrlich – einfach, schlicht und zum Niederknien!! Wir haben wirklich innerhalb weniger Tage 2 x diese Sauce gegessen. Einmal mit Geschnetzeltem und einmal mit Kotelette. Da wir gerne und viel Sauce essen, hatte ich beim 2. Mal die Menge verdoppelt und die Garzeit etwas nach oben angepasst. Butterbier – Seite 91 – Schnelle Küche aus dem Thermomix Als eifriger Harry-Potter-Leser konnte ich mir nicht entgehen lassen, dieses „Bier“ zu kosten. Leider war ich ein wenig enttäuscht, denn das Malzbier geht – meiner Meinung nach - geschmacklich total unter. Wenn ich es weggelassen hätte, wäre es wahrscheinlich gar nicht aufgefallen. Mir persönlich war es nach 4 Minuten bei 80°C noch nicht warm genug, ich habe die Garzeit einfach nach oben korrigiert. Das ist aber tatsächlich reine Geschmackssache und individuell verschieden. Thunfischsauce – Seite 59 – Schnelle Küche aus dem Thermomix Auch dieses Rezept konnte exakt nach Anleitung nachgekocht werden und hat uns allen geschmeckt. Für mich als Saucenfan war diese Sauce eher so wie „Stampf“, also es ist keine flüssige Sauce. Ich habe die Menge an Sahne ein wenig erhöht, wobei ich Sahne in Rezepten generell durch Alpro Soja Cuisine ersetze, weil ich Sahne aus Kuhmilch nicht vertrage (und auf die Kalorien gut verzichten kann). Alles in allem kann ich sagen, dass mich das Kochbuch wieder einmal vollkommen überzeugt hat. Die Autoren machen sich viel Mühe mit der Auswahl ihrer Rezepte, denn es finden sich auch hier nicht nur Klassiker in der hundertsten Variation. Natürlich gibt es auch ein Rezept für „Spaghetti Carbonara“ und „Heiße Schokolade“, die sind aber in der Minderheit. Vielmehr finden sich Rezepte à la „Kürbisnudeln mit Fleischsauce“ oder „Steaks mit Chimichurri“ (das werde ich als nächstes testen, denn auf die Steak aus dem Gareinsatz bin ich mega gespannt). Auch in diesem Buch sind die Rezepte sowohl für den TM5 als auch für den TM31 geeignet. Der Mixtopf des TM5 ist um 200 ml größer als der des TM31. Die Rezepte sind aber lt. „Anleitung zum Arbeiten mit dem Thermomix“ für beide Modelle geeignet. Ich habe noch einige post-it-Zettel im Buch kleben und ich bin sicher, dass ich/wir von den Ergebnissen nicht enttäuscht sein werden. Für die Liebhaber der TM-Küche ist das Kochbuch garantiert kein Fehlkauf. Herzlichen Dank an das Randomhouse-Bloggerportal und dem Südwest-Verlag, für die Zurverfügungstellung dieses Buches zu Rezensionszwecken.