Leserstimme zu
Artemis

Leider eine Enttäuschung

Von: Nordlichtgoere
20.01.2019

Da ich bereits den Marsianer von Andy Weir gelesen hatte, habe ich mich sehr auf sein Buch Artemis gefreut. Der Klappentext war vielversprechend und auch am Anfang hat mich das Buch gefesselt. Leider muss ich sagen, dass ich relativ schnell enttäuscht war. Allein die Hauptcharakterin Jazz empfand ich einfach nur als nervig. Auf den ersten Blick vermutet man eine mutige, freche und selbstbewusste Frau. Aber Andy Weir hat aus Jazz eine schlampige (ja schlampig, denn sie hatte gefühlt mit den ganzen Mondbewohnern schon im Bett gelegen) Frau gemacht mit einem Charakter eines 12 jährigen Jungen. Ständig macht sie unangebrachte und pubertäre Witze. Ich weiß nicht, wieso sich männliche Autoren so schwer tun, sich in weibliche Rollen einzufühlen. Jazz Humor und Art war auch fast 1 zu 1 dieselbe, wie von der Hauptperson seines Buches ,,Marsianer“. An manchen Stellen habe ich die Seiten nur zu überflogen, da sich die technischen Erläuterungen über mehrere Seiten gezogen haben und ich schnell die Lust am lesen verloren habe. Auch wenn der Schreibstil flüssig war, konnte ich keinen Bezug zu den Charakteren finden. Ich gebe dem Buch leider nur 2 Sterne.