Leserstimme zu
Sündengräber

Astrein: Sündengräber

Von: Erdhaftig schmökert
21.01.2019

Der sechste und - laut Autorin - wahrscheinlich letzte Band mit den Ermittlern Fredrika Bergmann und Alex Recht ist verzwickt, knifflig und absolut spannend. Ein oder zwei Fälle? Das klärt sich so richtig erst am Schluss. Der Anfang ist ein wenig verwirrend, aber nötig, um später nicht total von den Geschehnissen umwickelt zu werden. Gedanklich, denn als Leserin denke ich ja mit und überlege, wie alles zusammenhängt und ob überhaupt. Ein klarer Plot mit viel Hintergrundwissen, welches Ohlsson sacht mit einfließen lässt und haarsträubende Morde. Wer Täter sein könnte und wer nicht, ist hier mehrmals eine spannende Frage. Ebenso wie das Privatleben von Fredrika mit hineinspielt. Die Typen sind allesamt gut ausgedacht, handeln so, dass man sie sich gut vorstellen kann. Wie sie handeln, nicht immer warum. Denn vieles ist nicht so, wie es scheint. Exzellent fügte Ohlsson die Morde, Hintergrundfakten für Leser und Ermittler sowie die verzwickte Frage nach dem zweiten, möglichen Fall zusammen. Bei diesem Buch sollte man sich mehrere Stunden am Stück Zeit ohne Ablenkungen nehmen. Absoluter Schmöker und Krimi vom Feinsten!