Leserstimme zu
Drei Minuten

Ein mitreißender Krimi

Von: Sarahs Bücherregal
28.01.2019

Im letzten Band „3 Sekunden“ musste Piet Hoffmann am Ende mit seiner Familie fliehen, jetzt sind ein paar Jahre vergangen, sie leben unter falschem Namen in Kolumbien und er hat sich in den innersten Zirkel der Drogenmafia vorgearbeitet. Als Bodyguard eines Anführers arbeitet er aber auch mit der amerikanischen DEA, der Anti-Drogen Behörde zusammen und hilft ihnen, Kokainküchen auszuheben und Transporte auffliegen zu lassen. Als ein hochrangiger US-Politiker von dem dem Kartell entführt wird, landet er auf der Todesliste der USA und die Vizepräsidentin weigert sich, ihn davon zu streichen, auch noch als sie von seiner Undercover-Tätigkeit für die USA erfährt. Jetzt ist er auf sich gestellt und muss mit Hilfe alter Kontakte versuche, sein Leben und das seiner Familie zu retten. Ein Kampf gegen die Zeit entbrennt, der spannender nicht sein könnte. Während mit der Band „3 Sekunden“ nur ganz gut gefallen hatte und für mich ein paar Längen hatte, hat mich „3 Minuten“ von Anders Roslund und Börge Hellström von der ersten Seite an komplett überzeugt. In diesem Buch kommt man noch viel näher ran an die Hauptfigur und ist mitgerissen von den Beschreibungen des Lebens in einem Drogenkartell. Hoffmann steht ständig zwischen den Fronten und was er seiner Frau und den Söhnen damit zumutet, ist oft grenzwertig und egoistisch. Dennoch ist er einem sympathisch und man fiebert mit ihm mit, wenn er versucht, dieses Riesenschlamassel, in das er geraten ist, irgendwie zu lösen. Das Buch ist ein echter Pageturner und trotz der fast 700 Seiten ist die Geschichte dann doch irgendwie zu schnell zu Ende, so viel wäre zu erfahren gewesen. Doch das wird sich sicher noch auflösen, denn der dritte Band um Piet Hoffmann ist gerade erschienen, „3 Stunden“ wird er dieses Mal wohl Zeit haben, sein Leben zu retten. Ich bin schon sehr gespannt, in was er dieses Mal hinein gerät, denn eigentlich ist sein Leben dank der Hilfe von Ewert Grens in Schweden jetzt ordentlich sortiert, ihm droht keine Verfolgung durch die Polizei mehr und er könnte zur Ruhe kommen. Ich hoffe sehr, dass auch der nächste Band so spannend wird wie dieser, den ich kaum noch aus der Hand legen konnte. Ein wirklich toller Krimi, der auch ohne den ersten Band für den Leser gut funktioniert. Wenn man die Vorgeschichte kennt, ist es natürlich noch etwas spannender, schließlich ist einem der Protagonist bereits ans Herz gewachsen.