Leserstimme zu
Der Ruf der Klingen

Schade drum... die Teilung tut der Geschichte nicht gut

Von: Hirilvorgul
02.02.2019

Es ist so schade, dass manche Reihen bei der Übersetzung geteilt werden. So hört die Geschichte an einer Stelle auf, an der sie endlich Fahrt aufnimmt und zurück bleibt ein schales Gefühl. Natürlich werde ich mir auch den abschließenden Band holen, denn ich muss ja wissen, wie die Geschichte ausgeht. Aber von Anfang an… Es war schon länger her, dass ich die vorangegangen Teile der Sturmlicht-Chroniken gehört hatte. Grob hatte ich die Geschichte noch im Hinterkopf und darum dachte ich, ich versuche einfach mal, ob weiterhören funktioniert. Hat es. Die Namen und Personen waren mir gleich wieder gegenwärtig. Schwierig war da eher die zahlreichen Perspektiv-, Orts- und Zeitwechsel. Im gedruckten Buch hätte ich hin und wieder zurückblättern können, so habe ich einfach weitergehört und versucht, den Faden wiederzufinden. Meist gelang mir das auch. Und als ich endlich mittendrin war im Geschehen, von der Geschichte gefesselt, war dieser Teil leider zu Ende. Aber das hatten wir ja schon. Es ist spannend zu erleben, wie sich nun, da alles dem großen Finale entgegenstrebt, die Fronten verschieben und plötzlich gar nicht mehr so klar ist, wo die Linie zwischen „Gut und Böse“ verläuft. Ich bin wirklich sehr gespannt, wie Sanderson hier die Kurve kriegt und ein Ende findet, das stimmig ist. Detlef Bierstedt ist für mich inzwischen schon die Stimme von Brandon Sanderson. Natürlich hat er noch viel mehr Autoren seine Stimme geliehen, aber ich habe zuvor die Kinder des Nebels gehört und eben die komplette Sturmlicht-Chronik. Ich mag seine Stimme, seine Art zu lesen. Sein Stimmenumfang ist nicht so groß, wie der mancher anderer Hörbuchsprecher und das macht es gerade bei der Vielzahl der Personen manchmal schwer, der Geschichte zu folgen. Aber er fängt den Hörer immer wieder ein. Durch die Teilung der Geschichte leidet der Genuss leider sehr. Dennoch ist sie sowohl gut geschrieben als auch gut erzählt. Und da der Autor nichts für die Übersetzung kann, erhält das Hörbuch von mir knapp 4 Sterne. Ich bin nun sehr gespannt auf das Ende. Fazit: Abrupt unterbrochenes Hörvergnügen, das dem großen Finale entgegenstrebt.