Leserstimme zu
Die jungen Königinnen

Ich möchte mehr!

Von: snowyy_13
09.02.2019

Das ist wirklich so gemein, dass man wieder in diese Welt entführt wird und es nach knappen 120 vorbei ist! Es war total interessant zuzusehen, was vor der Haupthandlung geschehen ist und wie die drei Mädchen als Kinder waren und wie es auch für sie gemeinsam & getrennt war. Mein Herz hat mir an manchen Stellen wirklich weh getan, besonders als die drei auseinander gerissen wurden und sich dagegen gewehrt hatten. Wie die Natur der süßen Kat so ein starker Kontrast zu ihrer „Gabe“ ist und wie Natalia sie in Schutz nimmt, damit nicht noch ihr Charakter unterdrückt und verpfuscht wird. Wie generell alles gehandhabt wurde, da die Giftmischer natürlich eine weitere Königin in ihrer Dynastie wollten, aber dafür ist Katherine zu schwach. Das ganze Training, zuzusehen wie die Erinnerungen an ihre geliebten Geschwister schwinden und zu ihr ein brutales Mädchen heranwächst. Am liebsten begleite ich Arsinoe, da sie so wild und ungestüm ist und ich natürlich ihre Begleiter auch gerne habe. Von ihr bekommt man ebenfalls noch mit wie sie ihre Flucht damals gewagt hat und vieles mehr. Dann gab es noch die arme Mirabella, die schon von Anfang an als die „auserwählte“ Königin betitelt wird und dann noch als Kind weggesperrt wird, weil ihre Kräfte und die Sehnsucht zu ihren Schwestern zu groß ist, obwohl sie die eigentlich schon längst vergessen sollte. Nachdem ich diese Short-Story gelesen habe, bin ich noch mehr angefixt und gehyped auf den bald erscheinenden dritten Band. Ich kann es kaum erwarten wie es dort weiter geht. Und auf die nächste Short-Story freue ich mich auch! Die Welt fasziniert mich so unglaublich sehr, dass ich alles davon mitnehmen möchte was möglich ist. Fazit: Diese Short-Story zeigt einem so viel aus der Welt und zu der Vorgeschichte der drei Mädchen! Da ich sowieso ein großer Fan der Reihe bin, möchte ich alles lesen, was aus dieser Welt entstammt. Es fixt mich so sehr auf Band drei an, aber zum Glück ist es nicht mehr solange dazu hin. Aber ich muss zugeben, dass ich jetzt schon etwas Angst habe, weil alle drei Mädchen mir ans Herz gewachsen sind und ich nicht möchte, dass ihnen etwas zustößt. 5 von 5 Sternen