Leserstimme zu
Der Fönig

Urkomisch!

Von: LiteraTouristik
10.02.2019

📖 „Der Fönig“ ✏ Walter Moers • Ein typisch unterhaltsames ‚Moerschen‘ für Erwachsene. Der König des Königreichs, in dem alle Ks durch den Buchstabe F ersetzt wurden, erfährt eines schönen Flohmarkt-Tages, dass es wohl Krieg mit Frankreich gibt. Warum der ausgebrochen ist? Wegen einer zu lauten Hymne, einer zu bunten Nationalflagge und zu merkwürdigen Frisuren. Das Problem daran? Das Königreich ist bettelarm und hat weder Soldaten, noch Flotten oder Waffen, sondern nur Flohmarktinventar. Mitten in den Besprechungen des Königs mit seinen Generälen ruft ihn seine Königin an, die auf die Erfüllung ihrer ehelichen Bedürfnisse drängt, jedoch vom Gatte am Telefon schnell abgewürgt wird. Als der überforderte Fönig sein Leid laut vor sich hin klagt, erscheint ihm ein kleines grünes Männlein namens ‚Kumpel Filzchen‘, das ihm drei Wünsche erfüllen möchte und dem König zu Frieden in seinem Land verhelfen will. Doch daran sind drei Bedingungen geknüpft, die es in sich haben! • 👍 Manche Sätze muss man mehrmals lesen, bis man die verdrehten Buchstaben auseinanderhalten kann, aber wenn man das einmal geschafft hat, dann ist dieses Buch einfach nur super witzig und hält einige Lacher bereit! Trotz des Anscheins, ist es allerdings keinesfalls für Kinder geeignet und auch nicht jugendfrei, allein schon durch eine Bilderseite vom Flur der Königin… Trotzdem aber für alle Erwachsenen auf jeden Fall zu empfehlen, da es einfach nur herrlich lustig ist.