Leserstimme zu
Erhebung

Eine Geschichte der ruhigen Töne

Von: Ana von Tii & Ana‘s kleine Bücherwelt
25.02.2019

Was sagt man zu einer nicht mal 150 Seiten starken Novelle von Stephen King? Eine Geschichte, die uns wieder mitnimmt in die kleine Stadt Castle Rock. Eine Stadt, die dank dem Meisters des Schreckens schon viele schlimme, unheimliche und gruselige Dinge erleben durfte. Eine Stadt, in die ich immer wieder gerne zurück kehre. Es ist eine Geschichte der leisen Tönen in dem ruhig das Schicksal von Scott erzählt wird und beschreibt die Entwicklung wundervoller Freundschaften trotz aller vorab herrschenden Vorurteile. King betritt mit dieser Geschichte meiner Meinung nach Neuland und erzählt uns natürlich eine fantastische Geschichte mit einem tragischen Helden, aber er vermittelt auch eine wichtige Botschaft über Vorurteile, Gleichheit, Freundschaft, Liebe und Menschlichkeit. Diese Geschichte heißt im Original „Elevation“ und heiße übersetzt Aufstieg und der Titel passt meiner Meinung nach viel besser, als Erhebung… Ich habe diese Geschichte sehr gerne gelesen und war tief berührt und bewegt über das Schicksal von Scott, aber auch über die Bilder, die King geschaffen hat.