Leserstimme zu
Rosa Räuberprinzessin und das Törtchengeheimnis

Rosa Räuberprinzessin

Von: Leseratte Austria
12.03.2019

„Rosa Räuberprinzessin – und das Törtchen – Geheimnis“ geschrieben von Annette Roeder im cbj Verlag erschienen. Mit 90 Seiten. Die kleine Rosa ist 7 Jahre alt und spielt am liebsten mit ihrer besten Freundin Irmela Räuberprinzessin. Sie hat noch ältere Brüder die auch manchmal mit Spielen. Im Garten hat Rosa ein rosa Gartenschloss, Namens Schloss Rosawinkel. Auch mehrere Haustiere gibt es, darunter ist der Esel – den versteht Rosa nämlich und nur sie kann sein rosa Einhorn sehen. Eines Morgens als Rosa und Irmela noch schlafen, werden sie von ihrem Bruder Rocca aufgeweckt. Nach dem Frühstück geht es gleich zum Esel Einhorn und dann in das Gartenschloss. Als sie eintreten bemerken sie, dass alles unordentlich aussieht und hören jemanden schnarchen. Beide Mädchen und der Esel erschrecken und überlegen wie es weitergehen soll. Rosa steigt vorsichtig die Stiege ins kleine Dachgeschoß hoch und bemerkt wie ein kleiner Dachs auf ihren Kuschelkissen ruhig schläft. Sie freut sich riesig! Bald wird der kleine wach und ist richtig niedlich. Sie nehmen ihn mit, geben ihm was zu essen und wollen ihn behalten. Aber Rosa’s Mutter hat was dagegen, der Waschbär ist ein Wildtier und gehört wieder zurück in den Wald. Das will Rosa nicht und deshalb gehen sie zu Irmela nach Hause und ihr Papa hat nichts dagegen. Irmela’s Papa ist Bäcker und hat ein eigenes Geschäft. Er arbeitet gerade an kleinen hübschen Erdbeertörtchen für ein Testessen für ein Brautpaar. Die Tiere sollen in den Garten und die Mädchen sollen kurz im Geschäft aushelfen. Als plötzlich der Bäcker ruft, dass jemand seine Erdbeertörtchen gestohlen hat. Alle Kunden im Geschäft schauen sich um und das große Suchen beginnt! Wer hat die Törtchen gestohlen? Kann der Bäcker noch welche backen bevor das Brautpaar zum Testessen kommt? Wird Rosa den Waschbären behalten können? Wie wird der Dieb überführt werden? Meine Meinung: Eine süße Geschichte mit wunderbaren Illustrationen die sich durch das ganze Buch ziehen. Unterteilt in kurzen Kapiteln. Zu Beginn des Buches ist „Rosas Lied“ geschrieben - ein toller Text. Ich kann das Buch super weiterempfehlen. 5 von 5 Sternen