Leserstimme zu
Die Frauen von Troja

fesselnd und spannend

Von: Bücherliebe
17.03.2019

Die Frauen von Troja-Töchter des Meeres - Emily Hauser Inhalt: Vor dreitausend Jahren tobte ein Krieg, der die damalige Welt in ihren Grundfesten erschütterte: Der Trojanische Krieg hat viele Helden hervorgebracht. Hier erzählen die Frauen von Troja die Legende aus ihrer Sicht. Dies ist die Geschichte von Atalante. Das junge selbstbewusste Mädchen ist eine geschickte Jägerin und schnelle Läuferin. Als Mann verkleidet gelingt es ihr, sich Jason und den Argonauten anzuschließen. Gemeinsam mit ihnen begibt sie sich auf eine lange Reise auf der Suche nach dem Goldenen Vlies, dem magische Kräfte nachgesagt werden. Als Jason jedoch hinter Atalantes Täuschung kommt, will er sie töten lassen. Doch Hippomenes rettet Atalante. Fortan sind beide untrennbar miteinander verbunden ... Meine Meinung: Ich habe den ersten Band der Reihe gelesen und war einfach so positiv überrascht, dass ich wissen musste wie es weiter geht. Normalerweise lese ich eher historische Romane, die sich um die Königshäuser, Kaiser und die Weltkriege drehen, trotzdem konnte das Buch mich packen und in seinen Bann ziehen. Atalanta ist die Protagonistin dieses Buches. Sie ist anders als die Frauen aus dem ersten Band - was mich beeindruckt hat, denn sie ist mutig und kämpft und nimmt ihr Schicksal in die Hand. Sie sollte auf einem Berg als Opfer sterben, doch alles kam anders und sie wurde eine wunderbar mutige Frau, die ihre Wurzeln sucht und auf eine abenteuerliche Reise geht. Emily Hauser schafft es die Welt von damals aufleben zu lassen und der Leser taucht völlig ab. Er fühlt und fiebert mit Atalanta und ist ihr nah. Die wunderbar bildhaften und unglaublich authentischen Beschreibungen erleichtern es sich in diese Zeit hineinzuversetzen, die uns so gar nicht mehr vertraut ist. Ihr Schreibstil ist fesselnd, packend, bildhaft und klar. Gerade für Leser, die Angst vor alten Schriften oder verworrenen historischen Romanen haben ist dieses Buch sehr zu empfehlen. Ich bin sehr auf den dritten Band dieser Reihe gespannt. Gewünscht hätte ich mir etwas mehr über die Mythologie und die Göttersagen zu erfahren.