Leserstimme zu
Hello Sunshine

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Lügen haben kurze Beine, humorvoller Sommerroman

Von: janaka
18.03.2019

*Inhalt* Wenn man sich in der Öffentlichkeit bewegt, sollte man mit Lügen vorsichtig sein. Dies muss der YouTube-Star Sunshine Mackenzie am eigenen Leib erfahren. An ihrem 35. Geburtstag platzt die Bombe, die Starköchin kann gar nicht kochen und alle Rezepte auf ihrem Kanal sind nicht von ihr. Sunshine verliert alles, ihren Mann Danny, ihr Ansehen und ihren Status als SocialMedia-Star. Sie flieht zu ihrer Schwester Rain in ihre alte Heimat… *Meine Meinung* Zuerst ist mir das wunderschöne Cover ins Auge gefallen und ich habe eine schöne Liebesgeschichte erwartet. Doch "Hello Sunshine" von Laura Dave ist eher ein Roman über eine junge Frau, die über sich selbst nachdenken muss. Der Schreibstil der Autorin ist zauberhaft und nachdenklich zugleich. Er hat mich gut durch die Geschichte geführt. Unterschiedliche Charaktere haben der Geschichte eine schöne Note gegeben. Sunshine ist eine junge Frau, die immer auf der Sonnenseite des Lebens gelebt hat, bis jemand ihren Twitter-Account hackt. Manchmal kommt sie etwas überheblich rüber, aber nie so schlimm, dass aus ihr ein Unsympath wird. Mir hat ihre Wandlung gut gefallen. Aber mein kleiner Liebling ist Sunshines Nichte Sammy, sie schafft es, dass ihre Mutter Rain sich wieder mit Sunshine aussöhnt. In diesem Buch wird gezeigt, wie sehr uns SocialMedia beeinflussen kann. Es ist erschreckend, mit welchen Tricks man arbeitet, nur um ein paar Follower, Klicks und Likes mehr zu bekommen. Als User muss man genau hinter die Fassade schauen. Auch wenn es so aussieht, es ist nicht alles Gold, was glänzt. *Fazit* Dies ist ein schöner aber auch nachdenklicher Roman, den ich gerne empfehle. Ich gebe ihm 5 Sterne. Außerdem möchte ich mich beim Blanvalet Verlag und dem Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar bedanken.